Gov't Mule

Heavy Load Blues

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 13.11.2021
Jahr: 2021
Stil: Blues
Spiellänge: 65:33
Produzent: John Paterno & Warren Haynes

Links:

Gov't Mule Homepage

Gov't Mule @ facebook

Gov't Mule @ twitter


Plattenfirma: Fantasy Records

Promotion: Oktober Promotion


Redakteur(e):

Frank Ipach

Titel
01. Blues Before Sunrise
02. Hole In My Soul
03. Wake Up Dead
04. Love Is A Mean Old World
05. Snatch It Back And Hold It
06. Ain't No Love In The Heart Of The City
07. Last Clean Shirt
 
08. Make It Rain
09. Heavy Load
10. Feel Like Breaking Up Somebody's Home
11. If Heartaches Were Nickels
12. I Asked For water (She Gave Me Gasoline)
13. Black Horizon
Musiker Instrument
Warren Haynes Guitar, Vocals
Danny Louis Keyboards, Guitar
Jorgen Carlsson Bass
Matt Abts Drums, Percussion

Wenn Warren Haynes etwas anpackt, dann macht er es richtig. Wie so viele andere Künstler hatte der Koloss aus North Carolina während der vermaledeiten, auftrittsfreien Zeit (you know what I mean) genügend Freiraum, um sich Gedanken über ein neues Album zu machen. So scharte er seine altgediente Truppe GOV'T MULE um sich und setzte seine fixe Idee ein Blues-Album unters Volk zu bringen auf außerordentlich beachtliche Weise um.

Hört man sich dazu Haynes Erläuterungen an, bekommt man eine Ahnung, was dem Grammy gekürten Gitarrenstar vorschwebte und wie er es soundtechnisch umsetzen wollte:

"Für mich persönlich stand es schon seit Jahren auf meiner Liste der Dinge, die ich tun wollte", resümiert Haynes. "Ich wusste nicht, ob es ein Soloalbum oder eine Gov’t Mule-Platte werden würde. Wir spielen von Zeit zu Zeit traditionellen Blues auf der Bühne, und obwohl es normalerweise nie mehr als ein paar Songs pro Show sind, ist unsere Herangehensweise an den Blues einzigartig und basiert auf unserer gemeinsamen Chemie als Band.  Dieses Album gab uns eine Mission. Obwohl es in gewisser Weise ‚anything goes‘ war, wollten wir dem Geist des Blues in einem traditionellen Sinne treu bleiben. Es ist keine Blues/Rock-Platte – es ist eine Blues-Platte. Wir wollten, dass sie klanglich anders klingt als eine normale Gov’t Mule-Platte."

GOV'T MULE verfolgten also auf "Heavy Load Blues" den guten alten, traditionell orientierten Ansatz alles 'live im Studio' einzuspielen. Das gesamte Quartett in einem Raum eng beieinander, ohne Kopfhörer. Spielen und aufnehmen. Mit altem und schwer gediegenem Equipment, versteht sich. Schaut man sich den gut 5-minütigen Videoclip "The Making Of Heavy Load Blues" via YouTube an, spürt man direkt und gut nachvollziehbar wie Band tickt.

So nahmen sich die Herrschaften neben ein paar Warren Haynes Originalkompositionen noch eine Handvoll alter Bluestitel von Elmore James, Howlin' Wolf, Junior Wells, Ann Peebles und Bobby 'Blue' Bland zur Brust und kreierten in unverfälschter und unnachahmlicher GOV'T MULE Manier einen spannenden Bluesreigen der seinesgleichen sucht. Soundtechnisch und atmosphärisch agiert die Combo auf allerhöchstem Niveau. Die Live-Situation innerhalb des Studios wird hier dermaßen authentisch eingefangen, dass man speziell unterm Kopfhörer nahezu droht abzuheben. Um es mal völlig salopp zu sagen: Absolut geiler Scheiß!

Als Blues-Fan gerät man unweigerlich ins Schwärmen, wenn man Warrens unterschiedlichen Gitarrensounds lauscht und sich an Danny Louis' Hammond B-3 Abfahrten ergötzt. Eine gepfefferte Jam-Session wie Snatch It Back and Hold It kriegt man auch nicht alle Tage serviert. Und der eigentlich doch schon recht abgenudelte Bobby Bland Trademark Titel Ain't No Love In The Heart Of The City wird unter den Hufen der lüsternen Maulesel zu einem locker groovenden und Soul inspirierten Aufgalopp. Hervorragend.

Ob akustisch oder elektrisch, angezerrt oder clean, ganz egal ob Swing, Shuffle oder Slow Blues, völlig wurscht ob schwüles Veranda- oder rauchiges Kneipen-Feeling, Warren und seine alten Freunde Matt Abts, Danny Louis und Jorgen Carlsson legen Herz und Seele in ihre Blues-Exkursionen und machen aus diesem formidablen Album ein hochkarätiges Vergnügen, das jetzt schon nach einer Fortsetzung schreit. Und falls tatsächlich jemand daherkommt und meint die Integrität des Blues in Frage stellen zu wollen und GOV'T MULE könne dem abgehalfterten Thema Blues hier auf "Heavy Load Blues" nicht mehr viel abgewinnen, dem sei an dieser Stelle klipp und klar gesagt, dass er einem fatalen Irrtum unterliegt. Warren und seine Jungs servieren hier eine tief empfundene Blues-Abenteuerreise allererster Klasse.

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music