Hämatom

Stay Kränk

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 03.01.2010
Jahr: 2010
Stil: Modern Metal

Links:

Hämatom Homepage

Hämatom @ facebook

Hämatom @ twitter



Redakteur(e):

Martin Schneider


Hämatom
Stay Kränk, Megapress/Soulfood, 2010
NordGesang
OstGitarren
SüdSchlagzeug
WestBass
Gäste:
Michael 'Blutkehle' Roth (EISREGEN)Gesang
Produziert von: Äquator Länge: 43 Min 06 Sek Medium: CD
01. Friss oder stirb07. Eva
02. Auge um Auge08. Sucht
03. Stay kränk09. Verpiss Dich
04. Spieglein10. H.W.A.
05. Schau sie spielen Krieg11. Unser Ende
06. El Mariachi12. Scheissegal

HÄMATOM zum Zweiten! Stilistisch ist sich das Quartett treu geblieben und prügelt dem Hörer eine energiegeladene Melange aus modernem Metal, Hardcore, Punk und neuer Deutscher Härte um die Ohren.

Dennoch gibt es einen deutlichen Unterscheid zum Vorgänger "Wut". "Stay kränk" wirkt reifer, selbst wenn HÄMATOM nicht müde werden zu betonen, dass sie sich bewusst wenig Zeit zum Reflektieren und Überdenken nehmen, um den rohen Charme des Ursprünglichen zu bewahren.

Auch gut, dann hat die Muse die Franken eben gleich beim ersten Mal außergewöhnlich intensiv geküsst und ihnen insgesamt zu einem stärkeren Songwriting verholfen.

Das Album ist origineller, vielseitiger und abwechslungsreicher als das Debüt aufgefallen und wartet mit einigen Kompositionen auf, die einen regelrecht anspringen, am Kragen packen und so lange durchschütteln, bis man zugibt: Ja, das ist wirklich ein Knüller.

Schau sie spielen Krieg lebt vom krassen Kontrast zwischen hartem Rock und unschuldigem Kindergesang im Refrain. Eva ist zudem einer der besten deutschsprachigen Rocksongs der letzten Jahre und vielleicht würden so auch die TOTEN HOSEN heute klingen, wenn sie die Räudigkeit ihrer Anfangstage besser gehegt und gepflegt hätten.

Aber auch Anhänger der Band, die es etwas heftiger und wütender brauchen, kommen voll auf ihre Kosten. Auge um Auge, Friss oder stirb, H.W.A, (Hass, Wut, Abneigung) bieten herben Aggro-Metal in bester HÄMATOM-Tradition, der aber deutlich über schlichtes stumpfes Geballer hinausgeht.

Manchmal sind es wirklich nur Kleinigkeiten, die den Unterscheid ausmachen, aber gegenüber "Wut" ist "Stay kränk" eine deutliche Steigerung.

Martin Schneider, 02.01.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music