Helloween

United Alive In Madrid


CD-Review

Reviewdatum: 07.10.2019
Jahr: 2019
Stil: Power Metal
Spiellänge: 139:52
Produzent: Helloween

Links:

Helloween Homepage

Helloween @ facebook


Plattenfirma: Nuclear Blast

Promotion: Another Dimension


Redakteur(e):

Marc Langels

Titel
01. Halloween
02. Dr. Stein
03. I‘m Alive
04. If I Could Fly
05. Are You Metal
06. Rise And Fall
07. Waiting For The Thunder
08. Perfect Gentleman
09. Kai‘s Medley
10. Forever And One
 
11. A Tale That Wasn‘t Right
12. I Can
13. Living Ain‘t No Crime/A Little Time
14. Sole Survivor
15. Power
16. How Many Tears
17. Invitation/Eagle Fly Free
18. Keeper Of The Seven Keys
19. Future World
20. I Want Out
Musiker Instrument
Andi Deris Gesang
Michael Kiske Gesang
Michael Weikath Gitarre
Kai Hansen Gitarre & Gesang
Sascha Gerstner Gitarre
Markus Großkopf Bass
Daniel Löble Schlagzeug

Es war eine dieser Geschichten, mit denen eigentlich niemand mehr gerechnet hatte. HELLOWEEN zusammen mit Kai Hansen (AMMA RAY) UND Michael Kiske (beide zusammen auch hin und wieder als UNISONIC aktiv) – und das nicht nur für eine einzelne Show (zum Beispiel beim Wacken Open Air) sondern für eine komplette Tournee mit 69 Auftritten – unter dem Banner “Pumpkins United“. Um aber Verwerfungen, wie sie etwa bei ANTHRAX zum Ende der John Bush-Phase  führten, zu vermeiden entschieden sich die Kürbisköpfe für die ganz große Variante und erweiterten die bestehende Band aus den Ur-Mitgliedern Michael Weikath und Markus Großkopf sowie Andi Deris, Sascha Gerstner und Daniel Löble um die beiden Rückkehrer Hansen und Kiske, so dass alle Teil hatte an dieser besonderen Geschichte. Und wenn etwas so besonders ist, dann muss man das auch gebührend festhalten.

Für die Video-Variante entschied man sich sowohl für das weltweit größte Metal-Festival, eben das Wacken Open Air, bei dem HELLOWEEN – pardon, die PUMPKINS UNITED – vor 75.000 Fans ihre größten Hits aber auch Raritäten zum besten gaben und auch für den Auftritt in Madrid, wo immerhin auch noch mal knapp 14.000 Menschen das Septett und ihre Metal-Meilensteine lautstark abfeierten. Letzteres Konzert wurde dann auch ausgewählt, um die Live-Power der Auftritte auch als Doppel-CD dauerhaft festzuhalten. Darauf enthalten sind nahezu 140 Minuten feinster deutscher Speed und Heavy Metal, natürlich mit einem ganz besonderen Augenmerk auf der Vergangenheit.

Denn die Setlist liest sich wie der Traum eines jeden HELLOWEEN-Fans aus frühen Tagen. Die Band startet mit den Klassikern Halloween, Dr. Stein und I‘m Alive in den Gig und macht von Anfang an klar, dass dies hier eine magische Nacht werden sollte. Die Energie des Auftritts ist von der ersten Sekunde an spürbar, auch wenn man sich den Gesamtsound vielleicht noch ein wenig druckvoller gewünscht hätte. Dafür sind im Gegenzug dann auch immer mal die Fans zwischendurch immer wieder deutlich und lautstark zu vernehmen, was ja bei einem Live-Mitschnitt auch so sein sollte.  Die zwei Stunden und 20 Minuten der Doppel-CD vergehen auf jeden Fall nur so im Fluge und jeder der 20 ausgewählten Songs, wobei Kai‘s Medley mit Parts von Starlight, Ride The Sky, Judas sowie Heavy Metal (Is The Law) die Anfänge von HELLOWEEN in knapp 13 Minuten abbildet, wobei How Many Tears später noch in der kompletten Version folgt. Aber klar, die Band hätte auch noch weitere starke Songs für mindestens 40 Minuten gehabt.
Dennoch gibt es an dieser Veröffentlichung wahrlich nicht viel zu mäkeln. Die Band strotzt nur so vor Spielfreude und präsentiert auch die alten Stücke mit einer Frische, die den Hörer sofort wieder 30 Jahre jünger werden lassen und in die Zeit der Klassiker-Alben “Walls Of Jericho“ sowie “Keeper Of The Seven Keys I &II“ zurück transportieren. Aber auch die Nummern aus der Deris-Ära wie If I Could Fly, Perfect Gentleman, die Gänsehaut-Ballade Forever And One oder Sole Survivor von der neuen Stimmung innerhalb der Band (und von den zusätzlichen Stimmen) profitieren. Dennoch sind es die Klassiker, die das Publikum zu den frenetischsten Reaktionen treiben und die im Reigen How Many Tears, Eagle Fly Free, Keeper Of The Seven Keys, Future World und I Want Out das Konzert zu seinem finalen Höhepunkt treiben.

“United Alive In Madrid“ ist das mit weitem Abstand beste Live-Album von HELLOWEEN und gehört zu den besten Live-Werken im Metal-Bereich. Der Fan muss sich dann nur entscheiden, welches Format er auswählt, aber eigentlich muss er zur DVD/Blu-ray greifen, denn diese bringt die phänomenalen Sets mit hautnahen Mitschnitten aus Wacken vor 75.000 Metalheads, Madrid mit 14.000 Fans und als Bonus noch dem Auftritt im Espaço das Américas vor 8.000 Fans in São Paulo in die heimischen Wohnzimmer. Insgesamt warten dort dann über drei Stunden Livematerial in Stereo und feinstem 5.1 Surround-Sound plus umfangreiches Hintergrundmaterial auf den Zuschauer. Klar ist eines: von diesem Mitschnitt kann man nicht genug bekommen. Diese Tournee war wahrlich historisch.

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music