Henrik Freischlader

Tour 2010 Live

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 27.11.2010
Jahr: 2010
Stil: Blues Rock

Links:


Redakteur(e):

Frank Ipach


Henrik Freischlader
Tour 2010 Live, Cable Car Records, 2010
Henrik FreischladerVocals, Guitar
Theofilos FotiadisBass, Backing Vocals
Hardy FischötterDrums
Moritz FuhropHammond Organ
Produziert von: Henrik Freischlader Länge: 119 Min 32 Sek Medium: CD
CD 1
01. I05. Bad Dreams (Wolkenwinde)
02. Got It Made06. Never Be True
03. So Damn Cool07. The Bridge
04. She's Back (For Another Try)
CD 2
01. Beakout05. Tired Of Beggin'
02. Drum Solo Hardy Fischötter06. Foxy Lady
03. The Wrong Way07. Mo's Shuffle
04. Cry Again

Gibt es was Schöneres, als seine Lieblingsmucke live in concert zu erleben? Wenn man sich schon Wochen im Vorfeld auf einen bestimmten Künstler freut, ihn dann auch noch ziemlich hautnah in einem gut gefüllten Saal in quasi intimer Atmosphäre erleben darf? Wenn sich dann auch noch die Erwartungen mehr als erfüllen und man des Nachts aufgewühlt und sehr zufrieden nach Hause zieht und zu sich selber sagt: "Jo, das hat sich doch gelohnt", darf man schließlich von einem echten Highlight sprechen.

Highlights dieser Art wird es auf der letzten Henrik Freischlader Tour wohl sicherlich mehr als nur ein Mal gegeben haben. Mein Konzerterlebnis mit der Freischlader Band fand im Mai 2010 im 'Schwarzen Adler' in Rheinberg statt. Keine Ahnung, ob auf Freischladers neuem Doppel-Livealbum Songs aus Rheinberg zu finden sind, denn offenbar lag die Qualität sämtlicher Auftritte auf relativ hohem Niveau und letztlich spielt es keine Rolle.

Henrik hatte eine tolle Band um sich geschart, die in Person von Theofilos Fotiadis (Bass), Hardy Fischötter (Drums) und Moritz 'Mr Mo' Fuhrop nicht nur als ultracoole Socken die Bühne zu ihrer ureigensten Region machten, sondern zudem noch durch enthusiastische und leidenschaftliche Musikalität überzeugten. Diese Combo machte einfach einen geschlosseneren und in sich gefestigteren Eindruck als jene Band, die auf Freischladers ersen Livealbum (dem Triple-Album von 2008) zu Werke ging.

"Tour 2010 Live" wartet, zumindest für den alten Freischlader Kenner, natürlich nicht mit Überrasschungen auf, sondern stellt in Kurzform all das dar, was die vier Herren seinerzeit auf die deutschen, österreichischen und schweizerischen Bühnen brachten. Henriks flapsige, amüsante, aber immer sympathische Bühnenansprachen bzw. die zeitweilig sehr direkte Interaktion zwischen ihm und dem heißgemachten Publikum fehlen hier auf diesem Live-Tondokument, weil diese jeweils dem Moment und der prickelnden Stimmung im Saal geschuldet waren und insofern für die Nachwelt kaum interessant wären. Doch die Songs, immerhin vierzehn an der Zahl, diese intensive und dynamische Mischung aus Lust, Kraft, Virtuosität und purer musikalischer Energie hat unangefochten Bestand und lebt auf diesem Livealbum weiter.

Freischladers "Tour 2010 Live" besitzt tatsächlich so viel Qualität, dass man sich dass Teil auch in fünf, zehn oder fünfzehn Jahren noch anhören kann und sich möglicherweise wundern wird, wie gut und überzeugend diese junge Band einst im Jahre 2010 ihren Bluesrock zelebrierte. Somit halten wir quasi schon jetzt einen Klassiker in Händen.
Und bald geht die Feischlader Band wieder auf Tour und eine DVD wird gerade dieser Tage aufgezeichnet.Gute Aussichten.

Frank Ipach, 26.11.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music