High Tension

Under Tension

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 22.03.2016
Jahr: 2016
Stil: Heavy Metal

Links:

High Tension Homepage



Redakteur(e):

Marc Langels


High Tension
Under Tension, Top X Music, 2016
Armin WeisshaarGesang & Gitarre
Thomas DiersteinGitarre
Joe WeisshaarBass & Gesang
Dirk BeermannSchlagzeug & Gesang
Produziert von: Batze Kramer Länge: 50 Min 30 Sek Medium: CD
01. Wind Me Up07. Stay The Night
02. Shake Off The hunter08. Lady
03. Rock 'n' Roll Rebel09. Hot Legs
04. Burning Heart10. Down 'N Dirty (Live 1992)
05. Work Hard Die Young11. Burning Heart (Live 1988)
06. Rock Down

Die deutsche Heavy Metal-Band HIGH TENSION existiert bereits seit 1979. Damit gehören sie zu der Gründergeneration der Szene in Deutschland. Fünf Jahre später veröffentlichten sie ihr Debüt “Warrior“ und nur ein Jahr später dann schon den Nachfolger “Under Tension“ und wiederum im Jahr darauf “Masters Of Madness“. Damit ist auch klar, dass das vorliegende Album keine neue Veröffentlichung sondern nur eine Wiederauflage eines „klassischen“ Heavy Metal-Albums ist.

Und klassisch ist auch die Art von Heavy Metal, die auf von der Band auf “Under Tension“ geboten wird. Der Opener erinnert mich auch auf Grund der Stimme von Frontmann Armin Weisshaar ein wenig an eine härtere BONFIRE-Variante oder aber an das Debüt-Album von DOKKEN. Ein prima Up-Tempo-Opener, dem mit Shake Of The Hunter ein lässiger Rocker ebenfalls in bester Sunset Strip-Manier folgt. Der Rock ‘n‘ Roll Rebel atmet ein wenig den JUDAS PRIEST-Spirit der frühen 80er Jahre und bei Work Hard Die Young erinnert man sich schnell an ACCEPT.

Damit haben wir auch schon ein wenig das Problem des Albums aus heutiger Sicht umrissen. Nahezu jedes der Lieder erinnert an eine andere Band, dabei mag das Material von HIGH TENSION durchaus sogar älter sein, nur hat es die Band nie zu größerer Bekanntheit gebracht. Ansonsten stellt man fest, dass “Under Tension“ ein durch die Band stark komponiertes und mehr als nur solide gespieltes und Hook-geladenes Album mit typischem 80er-Jahre-Metal geworden ist, das den so genannten „test of time“ überraschend gut überstanden hat.

In dieser Neu-Auflage ist “Under Tension“ um zwei Bonus-Tracks erweitert: Down ‘N Dirty ist ein weiterer „klassischer“ Rock-Song, der sich nicht vor den anderen Songs auf dem Album verstecken muss (dass es sich hier um eine Live-Version handeln soll kann man dem Material nicht wirklich anhören) und Burning Heart rundet in einer starken, groovigen Live-Version das Album mehr als würdig ab. In ihrer weiteren Karriere brachten es HIGH TENSION noch auf zwei Compilations sowie zwei Studio-Alben, das jüngste mit dem Namen “Meanstreak“ erschien 2008. Angesichts der Qualität von einem Werk wie “Under Tension“ ist es schade, dass die Band nie wirklich eine gesteigerte Aufmerksamkeit in der Musikszene erhalten hat. Fans des 80er Jahre Metal sollten hier mal wirklich ein oder besser beide Ohren riskieren.

Marc Langels, 20.03.2016

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music