Huey Lewis And The News

Weather

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 11.02.2020
Jahr: 2020
Stil: Rhythm & Blues
Spiellänge: 25:31
Produzent: Huey Lewis & Johnny Colla

Links:

Huey Lewis And The News Homepage

Huey Lewis And The News @ facebook


Plattenfirma: BMG


Redakteur(e):

Frank Ipach


s. weitere Künstler zum Review:

Delbert McClinton

Titel
01. While We're Young
02. Her Love is Killin' Me
03. I Am There For You
04. Hurry Back Baby
 
05. Remind Me Why I Love You Again
06. Pretty Girls Everywhere
07. One Of The Boys
Musiker Instrument
Huey Lewis Vocals, Harmonica
Johnny Colla Guitar, Saxophone, Sequencing, Backing Vocals
Bill Gibson Drums, Backing Vocals
Sean Hopper Keyboards, Backing Vocals
Stef Burns Guitar, Backing Vocals
John Pierce Bass
James Harrah Guitar, Backing Vocals
Marvin McFadden Trumpet
Rob Sudduth Tenor axophone
Johnnie Bamont Baritone saxophone

Bei aller Wiederhörensfreude zieht sich doch ein schaler Beigeschmack durch Huey Lewis' neues Album "Weather". Da raffen sich Chef-Shouter Lewis und seine legendären NEWS nach zehn Jahren Pause endlich mal wieder auf, um ein neues Album zu produzieren und dann muss man im Zuge der Neuigkeiten rund um die Scheibe lesen, dass der bemitleidenswerte Mr. Lewis schon seit geraumer Zeit an der Meniére'schen Krankeit leidet. Morbus Meniére, eine verflixte Innenohrkrankheit, die mit allmählichem Hörverlust einhergeht, einen nervigen Tinnitus verursacht und im Falle des Kaliforniers für ein stark verzerrtes Hören sorgt. Zumindest zeitweilig.

Hueys beschwerdeärmere Zeit haben die Hit-Könige der frühen und mittleren Achtziger Jahre dazu genutzt, ein kleines aber feines Album mit sieben Titeln aufzunehmen. Tja, das ist leider nicht allzu viel und mit einer Nettospielzeit von noch nicht mal einer halben Stunde für alle begierig wartenden Fans im Grunde zu wenig. Doch eingedenk der widrigen Umstände sollte man froh sein, den Meister und seine Jungs endlich wieder mit frischem Material zu hören. Jetzt muss man wenigstens nicht immer wieder auf die alten Großtaten wie "Sports" und Fore!" zurückgreifen.

Und zu unserer großen Freude begegnen wir hier tatsächlich einem Bündel von Songs, die es allemal wert sind, das Licht der Öffentlichkeit zu erblicken. Man ergibt sich relativ schnell diesem sehr angenehmen nostalgisch verklärten Gefühl, HUEY LEWIS AND THE NEWS in Topform zu hören. Hueys energische Rhythm & Blues Stimme hat sich im Grunde seit 40 Jahren kaum verändert und die supertighte Band, die mit Johnny Colla, Bill Gibson und Sean Hopper immerhin noch weitere der alten 80s Haudegen vereint, spielt so spritzig und beseelt als gebe es kein Morgen.

Das macht sich große Freude breit. Neben Hueys unverkennbarer Raspelstimme verwöhnen uns die Blues- und Soul infiltrierten Songs auch wieder mit den guten alten treffsicheren Harmony-Vocals der in die Jahre gekommenen NEWS-Truppe, die inzwischen allesamt stramm auf die 70 zugehen. Während eine verdammt geile Bläser-Section immer wieder rasiermesserscharfe Akzente setzt, zeigt Stef Burns, der "neue" Gitarrist, bei einem Blues-Kracher wie Hurry Back Baby wie man eine Klampfe in Brand setzt. Mein ganz persönliches Highlight, Remind Me Why I Love You Again, könnte mit seinen pfeffrigen funky Rhythm & Blues Vibes durchaus in Delbert McClintons Setlist passen.

Nach dem Genuss dieses kurzen, aber prickelnden Vergnügens wünschen wir Huey und seinen treuen Mitstreitern nur das Allerbeste und hoffen, dass sich der kränkelnde Sänger seiner Leidenschaft noch einige Zeit unbeschwert hingeben kann. Mit dem wirklich prima gelungenen "Weather" senden HUEY LEWIS AND THE NEWS zumindest eine positive Grußbotschaft in die Welt.

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music