Jeff Scheetz Band

Beggars, Rogues & Thieves

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 26.10.2003
Jahr: 2003

Links:


Redakteur(e):

Joachim Domrath


Jeff Scheetz Band
Beggars, Rogues & Thieves, Bam-Zoom Records!, 2003
Jeff Scheetz Guitars, Flute
Matt Waddill Lead Vocals, Bass
Ted Gardner Keyboards, Vocals
Kent Burnham Drums, Percussion
Greg Edmonson Vocals
Produziert von: Jeff Scheetz Länge: 61 Min 46 Sek Medium: CD
1. Beggars, Rogues & Thieves7. Superman
2. Longest Night Of My Life8. Work, Work, Work...
3. Get Out And Jump9. Wicked Ways
4. You Captivate Me10. Beautiful Day
5. Situational Comedy11. Free My Soul
6. Guilty12.Buffalo Jam

"This is the new CD from the Jeff Scheetz Band!!! Real music - the way they used to make it! If you like bluesy emotional rock with catchy tunes, smokin' guitar, singing Hammond B-3, soulful vocals, and drums that will NOT bore you - then you should get this CD! If you don't like that - then click here and you will be taken to the Britney Spears homepage."
Soviel zur amüsanten Anpreisung von "Beggars, Rogues & Thieves" der JEFF SCHEETZ BAND.

Der gleichnamige Eröffnungstrack offenbart dann knackigen Bluesrock der härteren Sorte. Hier ein bisschen Walter Trout, dort ein wenig Joe Bonamassa, fertig ist ein feiner Rocker, der von Ted Gardner's Hammond und Jeff's mächtigen Gitarrentönen lebt.
Der neue Bassist und Sänger Matt Waddill ist ein ausgezeichneter Shouter und Basser. Stimmlich liegt er irgendwo zwischen Dave Hole und Joe Bonamassa. Das zeigt sich auch auf dem folgenden Longest Night Of My Life. Ein überschallmäßig schneller Rockblues mit schönen Southern Rock Twin Guitars Einlagen. Drummer Kent Burnham läuft hier zur Hochform auf.

Westcoast-Southern-Bluesrock soll als nächstes folgen. Ein bisschen Elvin Bishop und etwas DOOBIE BROTHERS. Das alles im ALLMAN BROTHERS BAND-Mantel verpackt. Fertig ist ein melodischer Ohrwurm mit schönen Gitarrensoli.
Das gilt uneingeschränkt auch für You Captive Me. Quirlige Gitarren und Matt's starke Stimme. Einer dieser seltenen Ohrwürmer auf die man heutzutage in diesem Musiksektor noch trifft. Starker musikalischer Tobak in jeder Hinsicht.
Und auch den klassischen Southern Rock beherrschen die Jungs aus dem FF. Work Work Work wird zudem mit einer ordentlichen Prise Boogie gewürzt. Bei manchen Passagen muß ich zwangsläufig an die alten FOGHAT denken. Die eingestreuten ALLMAN Gitarren-Breaks sind klasse. Und auch das schweißtreibende Gitarrensolo hat es in sich. Ein toller Rocker.

GOV'T and MULE'IG dröhnt Beautiful Day aus den Boxen. Das ist gediegender Mix aus Rock, Blues und Southern. Jeff vollbringt wieder Höchstleistungen an seiner Gitarre. Aber auch der Rest der Band musiziert weit über Durchschnitt.
Free My Soul klingt wie eine Hommage an Stevie Ray Vaughan. Treibender Shuffle Blues von hohem Tempo und authentischem SRV Gitarren-Sound. Wieder ein geiler Song.
Der Buffalo Jam zum Schluß macht seinem Namen alle Ehre. Instrumentaler Texas-Rockblues mit einem voluminösen Schlagzeugsound und knackigen Jimi Hendrix-Gitarrenklängen. Hier bringt die Band die Membranen der Boxen noch einmal kräftig zum Schwingen.

"Beggars, Rogues & Thieves" ist mehr als ein reines Bluesrock Album. Geschickt variiert die Band das Tempo und integriert jede Menge Rock-, Boogie- und Southern Rock-Elemente in ihre Songs. Gesang und instrumentale Leistungen sind auf hohem Niveau. Ein durch und durch starkes Album das so manchem angesagtem Blues-Langweiler zeigt, wo es langgeht.
Klang und Produktion sind gut.

Joachim Domrath, 26.10.2003

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music