Joey Ramone

...Ya Know?

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 02.06.2012
Jahr: 2012
Stil: Punk Rock

Links:

Joey Ramone Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Joey Ramone
...Ya Know?, Mutated Music/BMG Rights Management, 2012
Joey RamoneVocals
Joan JettVocals & Guitar on Track 11
Steven Van ZandtGuitar on Track 09
Richie RamoneDrums
Bun E. CarlosDrums
Dennis DikenDrums
Richie StottsGuitar
Lenny KayeGuitar
Holly Beth VincentGuitar
Al MaddyGuitar
Kenny LagunaGuitar
Arno HechtSaxophone
Mickey LeighGuitar
Members of The Dictators
etc.
Produziert von: Ed Stasium, Mickey Leigh & Jean Beauvoir Länge: 52 Min 11 Sek Medium: CD
01. Rock'n'Roll Is The Answer09. Party Line
02. Going Nowhere Fast10. Merry Christmas (I Don't Want To Fight Tonight)
03. New York City11. 21st Century Girl
04. Waiting For That Railroad12. There's Got To Be More To Life
05. I Couldn't Sleep13. Make Me Tremble
06. What Did I Do To Deserve You?14. Cabin Fever
07. Seven Days Of Gloom15. Life's A Gas
08. Eyes Of Green

Von Joey Ramone, dem 2001 seinem Krebsleiden erlegenen Frontmann der legendären US-amerikanischen Punkband RAMONES, existierte bisher ein Soloalbum. Das 2002 posthum veröffentlichte “Don’t Worry About Me“. Jetzt erscheint unter dem Namen “…Ya Know?“ ein weiterer Tonträger mit Songs aus seiner Feder.

Vor allem Mickey Leigh, Ramones Bruder, sorgte tatkräftig dafür, dass der musikalische Nachlass des Verstorbenen jetzt erscheinen kann. Schließlich hat sein Bruder ihm, und sonst niemandem, diese Kompositionen hinterlassen. Die fünfzehn Tracks basieren auf Demos und bisher noch nicht herausgebrachten Einspielungen, die in den letzten fünfzehn Lebensjahren der Punkikone entstanden sind. Darunter befinden sich richtig harte Punk Rocker, nicht ganz so heftige Punknummern mit Popappeal und gefühlvolle Balladen. Hauptsächlich wird, wie im Punk nun mal üblich, elektrifiziert gespielt, es gibt jedoch außerdem entweder teilweise akustische oder komplett stromfreie Passagen.

Für die Verwirklichung dieses Herzensprojektes konnte Leigh auf die Hilfe von einer ganzen Menge wohlbekannter Leute aus dem Rock- und Popgeschäft bauen. Joan Jett (ex-RUNAWAYS) gibt sich bei 21st Century Girl die Ehre, während Steven van Zandt alias Little Steven (Bruce Springsteen, Bruce Springsteen & The E Street Band) bei Party Line mit von der Partie ist (die Liner Notes zu dem Album stammen übrigens auch von ihm). Dann sind da unter anderem noch Richie Ramone (ex-RAMONES), Bun E. Carlos (CHEAP TRICK), Dennis Diken (THE SMITHEREENS), Richie Stotts, Lenny Kaye (PATTI SMITH GROUP), Holly Beth Vincent, Al Maddy, Kenny Laguna, Arno Hecht (THE UPTOWN HORNS) und THE DICTATORS, zumindest teilweise zu nennen.
Für die äußerst gelungene, fette Produktion stehen Ed Stasium und Jean Beauvoir, die beide bereits ihre Finger bei Alben der RAMONES im Spiel hatten, gerade. Daneben produzierte Mickey Leigh, der sich als Instrumentalist betätigte, noch mit und tat seinen Teil zum Gelingen.
Den Mix lag in den bewährten Händen von Joe Blaney, der auch schon mit den RAMONES und Joey Ramone zusammenarbeitete.

“…Ya Know?“, von den Fans über Jahre heiß ersehnt, zeigt alleine schon durch die Beteiligung so vieler Freunde/Freundinnen und Kollegen/Kolleginnen, welch guten Ruf und welch große Wertschätzung Joey Ramone zu Lebzeiten genoss und noch jetzt, etliche Jahre nach seinem Tod, genießt.
Die Songs wurden allesamt mit dem angebrachten Respekt und viel Fingerspitzengefühl aufgenommen. Dort, wo es nötig war, erfuhren sie eine stil- und sinnvolle Ergänzung.

“…Ya Know?“ ist die beinahe zwangsläufige Fortsetzung von “Don’t Worry About Me“. Wer das erste Album kennt, sollte sich auf jeden Fall auch mit dem zweiten beschäftigen. Für die immer noch zahllosen Anhänger der RAMONES ist es die große Chance, endlich das lange gewünschte, bisher unbekannte, Songmaterial von und mit der unverkennbaren Stimme ihrer Lieblingscombo zu hören. Überraschungen inklusive.

Michael Koenig, 20.05.2012

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music