Johannes Wallmark And The Wildflowers

Living On The Same Street

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 07.04.2010
Jahr: 2010
Stil: Rock, Americana, Singer-/Songwriter

Links:

Johannes Wallmark And The Wildflowers Homepage



Redakteur(e):

Marc Langels


Johannes Wallmark And The Wildflowers
Living On The Same Street, Soulfood Music, 2010
Johannes WallmarkGesang
Stefan EkstedtGitarre & Gesang
Magnus SjölanderSchalgzeug & Gesang
Jonas SvennigssonGitarre
Andreas LevanderBass & Gesang
Mattias BylundPiano & Hammond
Gastmusiker
Björn AlmgrenSaxophon
Martin BylundVioline
Irene BylundViola
Niklas WidenPedal Steel
Titti HvenareGesang (Priceless)
Produziert von: Stefan Ekstedt & Magnus Sjölander Länge: 43 Min 51 Sek Medium: CD
01. Living On the Same Street07. 7th Sea
02. Just Like A Man08. Gate Keeper
03. Hard Land09. How Far Is It Now
04. Trouble10. Priceless
05. Gasoline Ally11. Come A Time
06. An Angel12. Lead Me Through The Night

JOHANNES WALLMARK & THE WILDFLOWERS – wem kommen bei diesem Namen nicht sofort TOM PETTY & THE HEARTBREAKERS in den Sinn? Nicht nur wegen des Songs Wildflowers ist diese Assoziation dann angebracht, sondern auch die gebotene Musik unterstreicht diesen Vergleich. Denn auch wenn Johannes Wallmark und die Wildhearts aus Schweden kommen, so hat ihre Musik doch einen erkennbaren Touch Americana im Blut und Southern in der Seele.

Man merkt dem Songwriting an, dass dies bereits die dritte Scheibe ist, denn hier passt einfach alles: die Übergänge sind fließend und passen zur Stimmung der Songs. Die Songs sind schön arrangiert und machen auch im Repeat-Modus immer noch Spaß. Abnutzungs-Erscheinungen treten erst sehr spät auf.

Die Musik der Band hat dabei gerade noch den richtigen Pop-Appeal, um bei einem breiten Publikum Gehör zu finden. Die leicht raue Stimme von Wallmark passt perfekt dazu und verleiht der manchmal einen Tick zu seichten Musik etwas mehr Rock-Flair. Die Band macht aber dennoch einen tollen Job und jede Note passt auf das i wie das berühmte Tüpfelchen.

Bei dieser musikalischen Kombination von Singer/Songwriter, leichtem Rock und dezenten Americana- oder gar Country-Einflüssen kommen auch Vergleiche zu HOOTIE & THE BLOWFISH ganz automatisch auf. Aber auch Einflüsse von ganz frühen BRUCE SPRINGSTEEN & THE E-STREET BAND schimmern immer mal wieder (zum Beispiel in Hard Land) durch – vor allem bei den Lyrics, die auch die Geschichten von kleinen Leuten thematisieren.

Alles in allem ist JOHANNES WALLMARK & THE WILDFLOWERS mit “Living On The Same Street“ ein sehr schönes - weil atmosphärisch stimmiges - Album gelungen, das vielleicht manchmal etwas mehr Biss gebrauchen könnte, um nicht zu sehr und zu offensichtlich in die Nähe des Pop zu schlittern. Tom Petty- oder Hootie-Fans sollten auf jeden Fall mal reinhören. Hier gibt es ein entspanntes Album für den Highway, mit mitsingbaren Refrains, eingängigen Melodien und der richtigen Mischung zwischen Rock und Americana, um Anhängern beider Richtungen zu gefallen.

Marc Langels, 07.04.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music