John Cate Band

V

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 21.10.2002
Jahr: 2002

Links:

John Cate Band Homepage



Redakteur(e):

Joachim Domrath


John Cate Band
V, Blue Rose Records, 2002
John Cate Lead Vocals, Guitars, Bass, Harmonica, Strings
Paul Candilore Guitars, Keyboards, Bass, Backing Vocals
Jay FitzGibbons Drums
Danny McGrath Bass
Gäste:
The Swinging Steaks (Tracks 1,2,4,5,6 & 8)
Produziert von: The Van Gogh Brothers (aufgenommen in Boston) Länge: 45 Min 08 Sek Medium: CD
1. Let You Run (3:04)7. Already Down (4:13)
2. Without You (3:57)8. May The Road Rise To Meet You (3:52)
3. To Be Her (3:55)9. Hangman (4:18)
4. Still In Love With Her (2:51)10. Outsider (3:34)
5. I Will Be Ready (4:54)11. It's Alright (2:50)
6. Television (3:24)12. Longer Way (4:21)

Blue Rose Records, einer der wenigen Aufrechten an der Rootsrock Front, präsentieren mit "V" eine neue CD von Americana/Roots Veteran JOHN CATE und seiner Band.
Es ist bereits das 5. Album der Band. Und als Veteran darf ich John ruhigen Gewissens bezeichnen. Ist er doch Jahrgang 1955 und genauso alt wie ich.
(Und uns erzählt er immer was von seinem 23. Geburtstag - die Red.)

Doch eins hat der gebürtige Liverpooler mir voraus. Während bei mir der Gesang gerade für die Badewanne reicht, hat John schon reichlich musikalische Erfahrung aufzuweisen. Und die hört man schon nach den ersten Takten von "V".
Lockerer, melodischer Rootsrock mit einer feinen Prise Americana.
Das ganze Album klingt sehr entspannt und ist mit jeder Menge Ohrwürmer vollgepackt. Die Stimme von John ist in etwa eine Mischung aus Tom Petty, Danny Wilde und dem nasalen Touch von Bob Dylan.
Neben seiner Stammband die aus Paul Candilore, Jay FitzGibbons und Danny McGrath besteht, spielen als prominente Gäste die SWINGING STEAKS auf.

Als Rootsrocker klingt die Band wie aus einem Guß. Aber auch das Metier des Americana Singer/Songwriters beherrschen sie.
Einer der Höhepunkte der CD, der Song Television, erinnert an FLEETWOOD MAC zu ihren besten Zeiten. John’s Gesang klingt hier sogar etwas nach Lindsay Buckingham. Paul Candilore spielt dazu ein melodisches Brett von Gitarre.
Das nachfolgende Already Down ist der nächste harmonische Knaller mit gewissen REMBRANDTS-Flair. Die Melodie hat eine äußerst hohen Gehörgänge-Festsetzungsfaktor, ähnlich wie das später folgende Hangman.
Hangman ist treibender Country Rootsrock und nicht nur was für GEORGIA SATELLITES Fans.

AMERICANA pur, mit satten akustischen Gitarren, serviert die Band mit Outsider. Der Song eignet sich bestens als Auskoppelung für einen "Best of Americana"-Sampler, was allerdings auch für das schöne Without You gilt.
Und sogar für die Rockabilly Klientel haben John Cate und seine Band etwas anzubieten. It's Allright rockt kräftig ab. Ein Song den man nicht beim Autofahren hören sollte. Leicht überschreitet man hier die erlaubte Höchstgeschwindigkeit.

Wer auf einen melodischen und feinen Mix aus Roots, Americana und etwas Countryrock steht, der wird von JOHN CATE und seiner Band auf "V" bestens bedient. Durchweg harmonische, handgemachte Musik ohne Songausfälle.
Klang und Produktion sind gut.

Joachim Domrath , 21.10.2002

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music