John Farnham

The Last Time


DVD-Review

Reviewdatum: 10.12.2003
Jahr: 2003

Links:

John Farnham Homepage



Redakteur(e):

Joachim Domrath


John Farnham
The Last Time, BMG, 2003
John Farnham Lead Vocals
Stuart Fraser Guitars
Brett Garsed Guitars
Craig Newman Bass
Chong Lim Keyboards
Angus Burchall Drums
Lindsay Field, Lisa Edwards, Danielle Gaha Vocals
Steve Williams Saxophone, Harmonica
Lex Tier Trombone
Bob Coassin Trumpet
Produziert von: John Farnham Länge: ca. 150 Min Medium: DVD
1. Simple Life13. Keep Talking
2. Raindrops Keep Falling On My Head14. Man Of The Hour
3. Touch Of Paradise15. One
4. Burn For You16. Everytime You Cry
5. Talk Of The Town17. Please Don't Ask Me
6. Two Strong Hearts18. Help
7. Chain Reaction19. Freedom
8. Reasons20. Pressure Down
9. No Ordinary World21. Playing To Win
10. Hearts On Fire22. You're The Voice
11. When The War Is Over23. Sadie
12. Age Of Reason24. The Last Time

Es sollte eine der größten Tourneen in der Geschichte des Outbacks werden. John Farnham's "The Last Time Tour" lockte fast 500.000 Australier in die Tourneehallen.
Das letzte Konzert in der "Rod Laver Arena Melbourne" vom 15.6.2003 wurde auf DVD aufgezeichnet.

Das Konzert ist zweigeteilt. Zuerst der knapp 50-minütige Acoustic Set und danach der 100-minütige elektrische Rest.
Und beide Sets zeigen eine Handvoll großartiger Musiker und einen John Farnham, der zwar leicht füllig geworden ist, aber immer noch über eine faszinierend präzise Stimme verfügt. Das Ganze wird mit Witz und Ironie gespickt. Wo bekommt man schon Burt Bacharachs Raindrops Keep Falling On My Head zu hören. Und das aus einem Land, wo der Regen eine Rarität ist.
Oder der fröhliche Schlagabtausch zwischen Farnham und einem Didgerido, dem berühmten Blasinstrument der Aboriginies.

Die 50 akustischen Minuten vergehen fröhlich musikalisch wie im Flug. Und dann legen Farnham und seine Band noch eine Schippe drauf. Instrumental klingt alles vom Feinsten. Kein Wunder, spielen doch Musiker aus so illustren Bands wie Buddy Rich, Peter Herbolzheimer, LITTLE RIVER BAND, BLACK SORROWS, Tori Amos, HUNTERS AND COLLECTORS oder NELSON zum Ständchen auf.
Farnham's unglaublicher Röhre geht auch nach fast 160 Minuten nicht die Puste aus.

Highlights wie Hearts On Fire, When The War Is Over (mit tollem Piano), Age Of Reason oder der LITTLE RIVER BAND Klassiker Playing To Win entführen den Zuhörer in eine harmonisch rockige Traumwelt.
Bei Tom Kimmel's Freedom wird der Saal dank dreiköpfiger Bläsersektion zum Kochen gebracht. Und bei Farnham's größten Hit You're The Voice, direkt nach seiner Little River Band Zeit, kann sich der Background Chor getrost eine Pause genehmigen. Der ganze Saal wird wird zu einem einzigartigen Harmony Vocals Auditorium.
Zum Abschluß legen Farnham und die Band eine unglaublich starke Interpretation des STONES Klassikers The Last Time auf's Parkett. Da tränen einem die Ohren.
(Die Redaktion empfiehlt einen guten HNO-Arzt!)

"The Last Time" ist eine perfekte Live-DVD. Neben aller künstlerischen Qualität wird man außerdem mit erstklassigem Bild und dynamischem und durchsichtigem Dolby Digital Ton verwöhnt.
Leider ist die DVD zur Zeit nur in Australien erhältlich. Eine Bestellung bei Australiens größtem DVD Online Shop EzyDVD ist aber problemlos und man hat die Scheibe für umgerechnet 22 Euro (incl. Porto) nach ca. 10 Tagen in seinem Briefkasten.
Und wie bei den meisten australischen DVDs ist sie entweder Codefree oder hat neben Code 4 auch den Code 2 wegen des englischen Marktes.

Länge: 150 Minuten
Ton: Dolby 5.1 und 2.0, ausgezeichnet und voller Power
Bild: 4:3 Format, sehr scharf und detailfreudig
Regionalcode: 1, 2, 3, 4, 5, 6
Track 1-7: Acoustic Set
Track 8-24: Electric Set
Bonus: "Under The Big Top" (Tour Dokumentation)

Joachim Domrath, 10.12.2003

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music