John Wetton

New York Minute

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 06.08.2015
Jahr: 2015
Stil: Rock/Pop

Links:

John Wetton Homepage

John Wetton @ facebook



Redakteur(e):

Marc Langels


John Wetton
New York Minute, Cherry Red Records, 2015
John WettonGesang
Nikki ParrottBass
Rodney HolmesPiano
Lou PalloGitarre
Produziert von: John Wetton Länge: 37 Min 23 Sek Medium: CD
01. Do It Again06. New York Minute
02. What's Going On?07. Lady Montana
03. God Only Knows08. Heat Of The Moment
04. Can't Find My Way Home09. Battle Lines
05. All Along The Watchtower

Im Jahr 2013 nahm John Wetton an einer Wohltätigkeitsgala in New York teil. Der Zweck des Abends war wohl, über die Gefahren von Prostata- und Hodenkrebs zu informieren und Spenden für die Erforschung der Krankheit zu sammeln. Musikalisch untermalt von einigen Künstlern - und Wetton war einer davon. Begleitet wurde der ASIA- und frühere KING CRIMSON-Musiker dabei vom LES PAUL TRIO, bestehend aus Nikki Parrott am Bass, Rodney Holmes am Piano und Lou Pallo an der Gitarre. Bei diesem Auftritt präsentierte Wetton aber nicht überwiegend Musik aus seiner langen und erfolgreichen Karriere. Vielmehr wählte er Stücke anderer Künstler aus, die ihn als Sänger und Musiker beeinflusst hatten.

Das Quartett spielt Klassiker der Pop-, Soul- und Rock-Geschichte wie Do It Again von STEELY DAN, der Marvin Gaye-Nummer What’s Going On?, die Bob Dylan-Komposition und Jimi Hendrix-Evergreen All Along The Watchtower sowie den Stevie Winwood-Hit Can’t Find My Way Home und die Titel-gebende Don Henley-Nummer. Und was wäre so ein Abend ohne THE BEATLES- und THE BEACH BOYS-Nummer? Hier wählt Wetton zum einen Lady Madonna - eine geschmackssichere Entscheidung – und auf der anderen Seite God Only Knows, ebenfalls eine fehlerfrei Wahl. Hinzu kommen noch der ASIA-Megahit Heat Of The Moment sowie die Wetton-Solo-Nummer Battle Lines.

Die Stücke werden – wie es die Besetzung weiter oben bereits andeutet in rein akustischer Form dargeboten, was Wetton den Raum für seine charismatische und gefühlvolle Stimme lässt. Und man merkt ihm schon an, dass ihm Spaß macht, diese Songs live zu präsentieren. Man höre nur mal in What’s Going On? rein und dann wird man zu dem Schluss kommen, dass hier wohl eine der besten Bar Jazz-Gruppen spielt, die man niemals in einer Hotel-Bar antreffen wird. Da lässt sich der Sänger schon einmal von der Musik davon tragen und übertüncht damit ein wenig die wunderbaren Tastenläufe von Rodney Holmes.

Natürlich richtet sich so ein Live-Mitschnitt nicht in erster Linie an die Progressive Rock-Freunde unter den Wetton-Anhängern und auch AOR der Marke WETTON/DOWNES und ASIA findet man hier keinen – selbst Heat Of The Moment bekommt durch die sparsame Instrumentierung und den sanften Ansatz eine neue musikalische Färbung. Ähnliches gilt – wenn auch nicht ganz so ausgeprägt – für die Version von Battle Lines. “New York Minute“ richtet sich an all diejenigen Musikfans, die gerne leicht abgewandelte Version großartiger Lieder – bevorzugt in akustischer Variante – hören und das dann gerne noch von exzellenten Musikern vorgetragen haben wollen. Denn musikalisch und von der Darbietung ist das hier ohne Fehl und Tadel. Davon hätte man gerne noch etwas mehr gehört.

Marc Langels, 04.08.2015

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music