Johnny Cash

Unearthed

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 29.01.2004
Jahr: 2003

Links:

Johnny Cash Homepage

Johnny Cash @ facebook

Johnny Cash @ twitter



Redakteur(e):

Tim C. Werner


Johnny Cash
Unearthed, American Recordings/Lost Highway Records, 2003
Produziert von: Rick Rubin Länge: 242 Min 08 Sek Medium: 5 CD-Box
CD 1: Unearthed Vol. 1 - Who's Gonna Cry
1. Long Black Veil10. I'm Going To Memphis
2. Flesh & Blood11. Breaking Bread
3. Just The Other Side12. Waiting For A Train
4. If I Give My Soul13. Casey
5. Understand Your Man14. No Earthly Good
6. Banks Of The Ohio15. The Fourth Man In The Fire
7. Two Timing Woman16. Dark As A Dungeon
8. The Caretaker (fka Who's Gonna Cry)17. Book Review
9. Chunk Of Coal18. Down There By The Train
CD 2: Unearthed Vol. 2 - Trouble In Mind
1. Pochohantas9. Everybody's Trying To Be My Baby (with Carl Perkins)
2. I'm A Drifter (Version 1, Heartbreaker version)10. Brown-Eyed Handsome Man (with Carl Perkins)
3. Trouble In Mind11. T Is For Texas
4. Down The Line12. Devil's Right Hand
5. I'm Movin' On13. I'm A Drifter (Version 2 Flea version)
6. As Long As14. Like A Soldier (with Willie Nelson)
7. Heart Of Gold15. Drive On (Alt Lyrics)
8. The Running Kind (with Tom Petty)16. Bird On A Wire (Live with orchestra)
CD 3: Unearthed Vol. 3 - Redemption Songs
1. A Singer Of Songs9. Cindy (with Nick Cave)
2. The L & N Don't Stop Here Anymore10. Big Iron
3. Redemption Song (with Joe Strummer)11. Salty Dog
4. Father & Son (with Fiona Apple)12. Gentle On My Mind
5. Chattanooga Sugarbabe13. You Are My Sunshine
6. He Stopped Loving Her Today14. You'll Never Walk Alone
7. Hard Times15. The Man Comes Around (Early Take)
8. Wichita Lineman
CD 4: Unearthed Vol. 4 - My Mother's Hymn Book
1. Where We'll Never Grow Old9. Let The Lower Lights Be Burning
2. I Shall Not Be Moved10. When He Reached Down
3. I Am A Pilgrim11. In The Sweet Bye And Bye
4. Doo Lord12. I'm Bound For The Promised Land
5. When The Roll13. In The Garden
6. If We Never Meet Again This Side Of Heaven14. Softly & Tenderly
7. I'll Fly Away15. Just As I Am
8. Where The Soul Of Man Never Dies
CD 5: Unearthed Vol. 5 - Best Of American Recordings
1. Delia's Gone9. Solitary Man
2. Bird On A Wire10. Wayfaring Stranger
3. Thirteen11. One
4. Rowboat12. Hung My Head
5. The One Rose13. The Man Comes Around
6. Rusty Cage14. We'll Meet Again
7. Southern Accents15. Hurt
8. Mercy Seat

Da stirbt einer der ganz Großen am 12. September des vergangenen Jahres nach langer, schwerer Krankheit, und nicht einmal drei Monate später - just zum Weihnachtsgeschäft - steht eine 5 CD Box, Marke "Best Of" in den Tonträgerabteilungen der großen Warenhäuser. Soll da wieder einmal das schnelle Geld gemacht werden? Abzocke durch eine überteuerte, lieblos aufgemachte, weitere Compilation? Restesammlung? Mitnichten!
Was da als Jonny Cashs Vermächtnis edel aufgemacht und in schwarzes Leinen gebunden daherkommt, ist ein wahres Schmuckstück. Die Zusammenstellung der Songs in dieser Form war lange geplant. Cash und sein Produzent Rick Rubin haben bis zuletzt, d.h. bis unmittelbar vor dem zwar zu erwartendem, aber doch schockierenden Tod des Künstlers letzte Hand angelegt.

Der optisch an einen Waldschrat erinnernde Rubin, eher als Heavy Metal- und Hip Hop Produzent (RUN DMC, BEASTIE BOYS, SLAYER, RED HOT CHILI PEPPERS) bekannt, war es, der Cash 1994 zu einem großartigen Comeback verhalf. Cash, zu diesem Zeitpunkt abgehalfterter Ex-Country-Star ohne jegliche stilistische Ausrichtung, nach 28 Jahren von seiner Plattenfirma Columbia Records gefeuert, nahm die Gelegenheit dankbar an. Ohne eine klare Richtung vor Augen, fernab aller Marketing- und Verkaufsstrategien und den sonst üblichen Analysen in Frage kommender Käuferschichten ließ Rubin Cash gewähren und ihn - ohne Druck - all jene Songs singen, die Cash singen wollte.
Die ersten Sessions fanden in Rubins Appartement, später in Cashs Holzhaus statt. Das Ergebnis: Die LP/CD "American Recordings" (1994). Diese Aufnahmen legten den Grundstein zu einer einzigartigen Platten-Tetralogie. Auf "American Recordings" folgten "Unchained" (1996), "American III: Solitary Man" (2000) und schließlich "American IV: The Man Comes Around" (2002). Sehr sparsam instrumentiert, meist nur mit seiner Gitarre, sang Cash sehr ungewöhnliche Coverversionen von Bands wie DEPECHE MODE (Personal Jesus), NINE INCH NAILS (Hurt) oder U2 (One), sein unvergleichlicher Bariton stets im Vordergrund, getragen von all den Höhen und all den Tiefpunkten eines über ein halbes Jahrhundert währenden Künstlerlebens. Jonny Cash hatte seine Authentizität und vor allem seine Würde wieder erlangt.

Die ersten drei CDs der vorliegenden 5 CD Box beinhalten einen Großteil jener Aufnahmen, die es seiner Zeit nicht auf eines der vier American Recordings Alben geschafft haben. Laut Produzent Rubin fielen bei jeder Session zwischen 40 und 80 Songs an, bei den Aufnahmen zum Auftakt der Tetralogie sogar über 100. Das heißt aber keinesfalls, dass hier nur Fragmente oder minderwertige Outtakes zu hören sind. Im Gegenteil! Die Aufnahmen sind von solch hoher Qualität, von solch ergreifender Schlichtheit, von einer Schönheit, dass es ein Jammer gewesen wäre, hätte man sie nicht veröffentlicht.
Einzelne Titel hervorzuheben ist fast nicht möglich (The Fourth Man In The Fire, Chattanooga Sugarbabe, Big Iron, When The Roll Is Called Up Yonder, Heart Of Gold), verwiesen werden muss aber unbedingt auf einige der vielen fantastischen Duette: Der Bob Marley Klassiker Redemption Song (mit dem ebenfalls verstorbenen Joe Strummer, Ex-THE CLASH) ist mein persönlicher Favorit unter allen 79 auf der Box enthaltenen Songs (davon 64 unveröffentlicht). Hinzu gesellen sich Cindy (mit Nick Cave), Father And Son (mit Fiona Apple), Gentle On My Mind (mit Glen Campbell), The Running Kind (mit Tom Petty) sowie Zusammenarbeiten mit Willie Nelson und Carl Perkins.

CD Nummer 4, betitelt "My Mother's Hymnbook", enthält 15 spirituelle Titel, die Cash nach eigener Aussage schon in der Wiege vorgesungen bekam. Die Gottesfurcht und das uneingeschränkte Gottvertrauen Cashs, das bei den American Recordings I bis IV nur im Ansatz einmal durchschimmerte, kommt hier voll zur Entfaltung.

Die letzte CD beinhaltet eine - natürlich sehr subjektive - Best-Of Zusammenstellung von 15 Songs der bereits veröffentlichten American Recordings Tetralogie. Es darf vermutet werden, dass die "Unearthed"-Käufer diese Platten sämtlich besitzen, sodass der fünfte Rundling eigentlich überflüssig ist. Außerdem hätte man bei Ausnutzung der vollen CD-Spielzeit noch mindestens fünf weitere Tracks hinzunehmen können.
Dieser letztgenannte Aspekt vermag den Gesamteindruck der Box aber nicht zu trüben.

Zu den 5 CDs gesellt sich ein hervorragend aufgemachtes, 104-seitiges, in schwarzes Leinen gebundenes Buch. Es enthält eines der letzten Interviews mit Johnny Cash, dazu Kommentare von Tochter Rosanne, Sohn John Carter, Produzent Rick Rubin und Kollege Tom Petty. Schließlich wird jeder einzelne Song von Cash und/oder Rubin besprochen.

"Unearthed" ist das großartige Vermächtnis eines großartigen Künstlers.
Leider wird die Box recht teuer, d.h. zu Preisen zwischen EUR 65,99 und 98,00 angeboten. Hoffentlich findet sie dennoch ihre Käufer und verkommt nicht zum Nischenprodukt für Rechtsanwälte und Ärzte.

Tim C. Werner, 29.01.2004

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music