Jon Oliva's Pain

Global Warning

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 21.10.2008
Jahr: 2008

Links:


Redakteur(e):

Martin Schneider


Global warning, AFM Records, 2008
Jon OlivaPiano, Keyboards, Lead Vocals, Guitars, Organ
Matt LaporteGuitars, Vocals
Christopher KinderDrums, Percussions, Vocals
John ZahnerKeyboards, Organ, Vocals
Kevin RothneyBass, Fretless Bass, Vocals
Gäste:
Jim DorianBacking Vocals
Tom McDyneGuitars, Backing Vocals
Ralph SantollaGuitars
Tom MorrisAcoustic Guitars, Orchestral Arrangements
Phil AndersonHammered Dulcimer
Howard HelmKeyboards, Organ, Orchestral Arrangements
Produziert von: Jon Oliva Länge: 60 Min 05 Sek Medium: CD
01. Global warning08. O to G
02. Look at the world09. Walk upon the water
03. Adding the cost10. Stories
04. Firefly11. Open up your eyes
05. Before I hamg12. You never know
06. Master13. Someone/Sous
07. The ride

JON OLIVA'S PAIN werden gerne gemeinsam mit CIRCLE II CIRCLE in die Rolle der legitimen SAVATAGE-Nachfolger gedrängt, nachdem die Ausnahmeband als Bauernopfer für den außergewöhnlich großen Erfolg des TRANS-SIBIRIAN ORCHESTRA zu Grabe getragen wurde.

Klar, die frühen SAVATAGE waren in erster Linie Jon und sein viel zu früh verstorbener Bruder Chris Oliva. Entsprechend muss man die eigene Erwartungshaltung relativieren und darf auf gar keinen Fall ein Anknüpfen an ein komplexes, episch-bombastisches Meisterwerk wie "Dead winter dead" erwarten. An "Gutter ballet" oder "Streets" muss sich "Global warning" allerdings messen lassen.

Stilistisch kommt das auch noch nahezu perfekt hin. Jon Oliva wäre einfach nicht Jon Oliva, gäbe es bei ihm keine orchestralen Breitwandepen wie den Titelsong oder Adding the cost und tief unter die Haut gehende Balladen wie Firefly.

Allerdings greifen JON OLIVA'S PAIN seit jeher auch Charakteristika aus den SAVATAGE-Anfangstagen auf, die sich in Form furztrockener, straighter Metalkracher, wie Look at the world, manifestieren. Für die einen sind diese "Sirens"-/"The dungeons are calling"-Gedächtnissongs natürlich das pure Evangelium und es lässt sich nicht einmal leugnen, dass Stücke dieser Art der Vielseitigkeit der Veröffentlichung insgesamt zu Gute kommen.

Damit reduziert sich die Band aber selbst auf einen typischen Vertreter des US-Metals der Achtziger, einem großartigen zwar, aber dennoch verkauft man sich damit nach meinem Gefühl deutlich unter Wert.

Am Ende bleibt die Erkenntnis, dass "Global warning" zwar das Gros der aktuellen Metal-Veröffentlichungen toppt, was allerdings nicht wirklich verwunderlich ist, und keinen Fan komplett enttäuschen wird. Im gesamten Schaffen von Jon Oliva und SAVATAGE wird dieses Album aber keine exponierte Position einnehmen können.

Martin Schneider, 21.10.2008

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music