Joseph Tholl

Devil‘s Drum

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 30.11.2019
Jahr: 2019
Stil: Classic Rock
Spiellänge: 31:01
Produzent: Robert Pehrsson

Links:

Joseph Tholl @ facebook


Plattenfirma: High Roller Records/Soulfood

Promotion: Sure Shot Worx


Redakteur(e):

Marc Langels


s. weitere Künstler zum Review:

Mando Diao

The Hives

Titel
01. It's Just Rock'n'Roll
02. They Fell From The Sky
03. Follow The Fire
04. Black Birds
05. Devil's Drum
 
06. In Eternal Rest
07. The Passage By The Sea
08. I'm The Machine
09. Through Endless Skies
Musiker Instrument
Joseph Tholl Gesang, Gitarre, Bass, Piano, Orgel, Synthesizer, Percussion & Schlagzeug
Robert Eriksson Schlagzeug
Tobias Lindkvist Bass
Jakob Ljungberg Schlagzeug
Malin Stensson Gesang
Robert Pehrsson Gitarre & Gesang
Stipen Karlsson Schlagzeug
Pontus Tahir Gitarre

Bis 2016 war Joseph Tholl noch Gitarrist bei den schwedischen Metal-Heroen ENFORCER, bevor er sich auf seine andere Band VOJD (ehemals BLACK TRIP, dort ist er auch der Sänger) konzentrierte. Daneben ist Tholl aber auch bei Robert Pehrsson‘s HUMBUCKER – vornehmlich in der Live-Band – aktiv. Und deren Namensgeber und Frontmann war es auch, der Tholl auf die Idee brachte, sich ebenfalls an ein Solo-Album zu wagen. Dabei ging er ihm auch tatkräftig zur Hand, unter anderem übernahm er den Mix der Scheibe.

(Foto zur Verfügung gestellt von Sure Shot Worx)

Für die Produktion umgab sich Tholl dann mit weiteren prominenten Mitstreitern: Robert Eriksson von den HELLACOPTERS spielte bei den meisten Songs Schlagzeug, sonst übernahmen Jakob Ljungberg (SECOND SUN, Ex-TRIBULATION), Stipen Karlsson (MERCILESS) oder Tholl selber die Aufgabe. Andere Gastmusiker sind Tobias Lindkvist (von ENFORCER), Pontus Tahir (DIA PSALMA) und Malin Stensson sowie erneut Pehrsson, der auch vereinzelt Background-Gesang und Gitarre beisteuerte. Aber den Großteil der Instrumente übernahm Tholl einfach selber.

Musikalisch orientiert sich die Scheibe dann auch nicht an seinen bisherigen Bands, sondern eher an dem, was Tholl zusammen mit Pehrsson bei den HUMBUCKERS fabriziert. Ein in höchster Weise klassischer Rock ‘n‘ Roll, der mit sehr eingängigen Melodien daherkommt und dadurch höchst ansteckend in der Wirkung ist. Den Auftakt macht das programmatische und wegweisende It's Just Rock'n'Roll. Anschließend transportiert They Fell From The Sky den rebellischen Spirit der 60er Jahre in die Gegenwart, etwas rabiater noch als es MANDO DIAO, THE HIVES & Co. tun, ehe das anschließende Follow The Fire die eingängige Seite des Songwriters Joseph Tholl unter Beweis stellt.

Dabei wirken manche Songs wirklich auf ihre Essenz komprimiert, das gilt natürlich insbesondere für die kürzeren Stücke wie They Fell From The Sky, Black Birds, In Eternal Rest oder I‘m The Machine. Aber in Zeiten, in denen manchmal aus einer halben Idee ein 5-Minuten-Song rausgequetscht wird, ist es eigentlich sehr erfrischend, solch auf ihre Basis reduzierten Musik zu hören. Zumal die Lieder allesamt mit sehr großer Intensität präsentiert werden, seien es nun Rocker oder ruhigere Songs wie das abschließende, wunderbare Through Endless Skies.

Ähnlich wie sein Kompagnon Robert Pehrsson bei seines HUMBUCKERS liefert Joseph Tholl hier ein tolles Rock-Album ab. Dabei geht er ohne Scheuklappen oder musikalische Begrenzungen an die Sache heran. Der Sound ist angenehm warm und fast sanft ohne den rockigen Nummern aber die nötige Schärfe zu nehmen. Aber das alles Entscheidende: die Songs sind einfach toll und gehen pfeilschnell in die Hörgänge. Das Alles sauber gespielt und mit einer Menge Feeling. Und schließlich gilt ja: It‘s Just Rock ‘N‘ Roll. Aber was für einer.

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music