Kasey Chambers

Little Bird

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 31.07.2011
Jahr: 2010
Stil: Country Pop

Links:

Kasey Chambers Homepage



Redakteur(e):

Michael Masuch


Kasey Chambers
Little Bird, Essence Music, 2010
Kasey ChambersVocals
John WatsonDrums
Jeff McCormackBass
Kim MoginieMandolin, Backing Vocals , Acoustic Guitar, Accordion
Bill ChambersWeissenborn, Lap Steel, Electric Guitar
Shane NicholsonBanjo,12 String Acoustic Guitar, Rhodes, Resonator Guitar
Luke MollerFlute
Camille Te Nuhu, Brooke HarveyBacking Vocals
Missy Higgins, Andy ToombsBacking Vocals
Produziert von: Kasey Chambers Länge: 36 Min 41 Sek Medium: CD
01. Someone Like Me08. Love Like A Hurricane
02. Beautiful Mess09. Down Here On Earth
03. Devil on Your Back10. Nullarbor (The Biggest Backyard)
04.Little Bird11. Bring Back My Heart
05. Georgia Brown12. Invisible Girl
06. Somewhere13. Train Wreck
07. This Story

Kasey Chambers ist wieder einmal ein Fall für die Leute, die das Gras wachsen hören und sei es auch wie in diesem Falle im fernen Australien. Dort stand sie mit ihren Eltern, der Dead Ringer Band, schon seit den späten Achtzigern auf der Bühne und schnupperte den Country Pop Duft tief ein.

Nach der Trennung der Band startete Kasey als Solokünstlerin in Australien und legte mit ihrem zweiten Album, dem Million-Seller "Barricades & Brickwalls" 2001 die Latte ordentlich hoch und heimste u.a. den ARIA, das Australische Pendant zum Echo für das Album of the Year, Best Country Album, Best Country Artist, Auszeichnungen ein und bekam damit auch noch mal so nebenbei 7-fach Platin. Buddy und Julie Miller gesellten sich gerne zu Aufnahmen in ihr Studio, Kasey tourte mit LUCINDA WILLIAMS und EMMYLOU HARRIS durch die Staaten und Australien.

Mittlerweile ist ihr neues Album "Little Bird" von 2010 das erst zweite Album nach "Carnival" von 2006, das auch die Country Pop affinen Fans offiziell in Europa kaufen können.
Kasey wuselt stil und geschmackssicher durch das grenzenlose Universum der Country-Pop Musik, besitzt die Gabe den Zuhörer mit einfachen musikalischen Stilmitteln wie bei Bring Back My Heart mit Trompete, Banjo und Lapsteel und hübscher Hookline zum Zuhören zu animieren, während sie sich bei Nullarbor mittels gezupftem Banjo in melancholische Stimmung versetzt und mit leichter Melanie-Stimme an ihre Heimat zurückdenkt.
Dazwischen schüttelt Miss Chambers mit ihrer versierten Band locker-leicht ein paar schöne Country Pop Gemmen aus dem Ärmel, wenn bei Someone Like Me der Mandoline freien Lauf gelassen wird und Kasey sich irgendwo gesanglich zwischen CYNDI LAUPER und SHERYL CROW und der schon erwähnten MELANIE einfindet und Gottseidank nicht knödelt, wie einige andere ihrer Sangeskolleginnen.

Devil On Your Back lädt zum schmissigen Linedance ein und die Fidel glüht dazu. Der Titelsong Little Bird, mit sympathischer Jungmädelstimme vorgetragen, erinnert an Colbie Caillet und kann durchaus gerne mal im Radio gespielt werden. Kasey hat stimmlich und musikalisch eine angenehme Bandbreite zu bieten und lässt ihren Jungs bei Down Here On Earth mit mystisch rhythmischen Drums, beherzter Fidel und knarziger Gitarre auch mal freien Lauf, während das Ganze dann mit einem zünftigen Scheunenrocker à la Train Wreck endet.

Kurzum, wer gutgemachten Country-Pop aus Australien (ohne Knödeleien und Lamento in der Stimme) mit all seinen Facetten mag, sollte ruhig mal reinhören, und wird schließlich bei Track 14 mit einem kleinen Hidden Track belohnt (Ja, ich habe bis zum Ende durchgehört!)

Michael Masuch, 26.07.2011

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music