Katana

Heads Will Roll

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 12.05.2011
Jahr: 2011
Stil: Heavy Metal

Links:

Katana Homepage



Redakteur(e):

Ralf Stierlen


Katana
Heads Will Roll, Listenable Records, 2011
Johan BernspångVocals
Patrik EssenGuitar
Tobias KarlssonGuitar
Susanna SalminenBass
Anders PerssonDrums
Produziert von: Katana Länge: 39 Min 39 Sek Medium: CD
01. Livin' Without Fear06. Asia In Sight
02. Blade Of Katana07. Across The Stars
03. Phoenix On Fire08. Rebel Ride
04. Neverending World09. Quest For Hades
05. Heart Of Tokyo

Schon lange keine neue Schweden-Band mehr im Player gehabt – im Ernst, im Lande der Tre Kronas scheint wirklich jeder zweite ein Rockmusiker zu sein. Nun also KATANA, die richtig gepflegt losballern. Solider Old School Metal, mit Sozialisation in den achtziger Jahren, direkt auf den Punkt kommend und geschmeidig ins Ohr gehend. Der NWOBHM-Baukasten gibt ja genug her, hier ein Teilchen IRON MAIDEN, dort ein bisschen JUDAS PRIEST und hier noch ein wenig TOKYO BLADE. Wobei man durchaus auch die eine oder andere deutsche (Metal-)Band aus dieser Zeit im Hinterkopf hat.

Ein wenig gewöhnungsbedürftig finde ich gelegentlich den Gesang von Johan Bernspång, da ist irgendwie noch etwas Luft nach oben. Aber sonst sitzt alles recht stramm, die Hooks passen, die Gitarren solieren anständig und man hat jede Menge eingängige Melodien am Start (Livin’ Without Fear, Phoenix On Fire oder Heart Of Tokyo). So ein bisschen einen Narren gefressen haben die Schweden ja offensichtlich auch an dem fernöstlichen Style (siehe Coverartwork und Titel wie Heart Of Tokyo oder Asia In Sight), aber warum auch nicht?

Nicht sonderlich originell vielleicht, aber songwriterisch und handwerklich sehr solide, was die 2006 gegründeten KATANA hier abliefern. Für alle Leute mit Sinn für NWOBHM und Old School Stoff eine sicherlich hörenswerte Alternative.

Ralf Stierlen, 11.05.2011

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music