Keb Mo

Oklahoma


CD-Review

Reviewdatum: 01.07.2019
Jahr: 2019
Stil: Blues
Spiellänge: 36:44
Produzent: Colin Linden

Links:

Keb Mo Homepage

Keb Mo @ facebook


Plattenfirma: Concord Music Group


Redakteur(e):

Frank Ipach


s. weitere Künstler zum Review:

Taj Mahal

Rosanne Cash

Blackie And The Rodeo Kings

Titel
01. I Remember You
02. Oklahoma
03. Put A Woman In Charge
04. This Is My Home
05. Don't Throw It Away
 
06. The Way I
07. Ridin' On A Train
08. I Should've
09. Cold Outside
10. Beautiful Music
Musiker Instrument
Keb' Mo' National steel Guitar, Acoustic & Electric Guitars, Bass, Mandolin
Colin Linden Electric Guitar, Mandolin
David Rogers Keyboards
Jim Hoke Wurlitzer, Accordion
Marcus Finnie Drums
Samuel Alexander Keys, Organ
Robert Randolph Lap Steel Guitar
Eric Ramey Bass
Chester Thompson Drums
Andy Leftwich Violin
Sara Tucker, Robbie Brooks Moore, Carter Moore Backing Vocals
Rosanne Cash Vocals
Taj Mahal Bass, Vocals
De Marco Johnson Hammond Organ

Seit 25 Jahren sorgt Keb' Mo' mit seinen Alben für gute Laune und besticht seit jeher mit seiner unverkennbaren Stimme, seinem ureigenen Groove, der in seiner zeitgenössischen Aufbereitung traditioneller Blues- und Soul-Muster eine Heimat findet und ihm bereits 1996 einen Grammy Award für sein Erfolgsalbum "Just Like You" einbrachten.

Zuletzt machte Keb' Mo' aka Kevin Moore von sich reden, als er 2017 gemeinsam mit Blues-Legende Taj Mahal das ebenfalls Grammy gekürte "TajMo" Album veröffentlichte. Nun, nach mehr als einem Dutzend weiterer Veröffentlichungen setzt Mr. Keb' weiterhin auf die Trumpfkarte Optimismus.

Mit "Oklahoma" singt der emotionale Amerikaner ein Loblied auf solche Werte wie Stärke, Durchhaltevermögen, Empathie, Weitsicht und Cleverness und beschwört nicht zuletzt die Liebe als heilende Medizin. Der kanadische Produzent und erfahrene Roots-Musiker Colin Linden (Blackie & The Rodeo Kings) konzipierte gemeinsam mit einigen wenigen Stargästen wie Rosanne Cash, Taj Mahal, Robert Randolph ein wundervolles und harmonisches, roots-gefärbtes Album, das Keb' Mo' zwar nicht unbedingt von einer anderen Seite zeigt, sondern eher auf lieb gewonnenes und musikalisch Bewährtes setzt und den Fokus auf die emotionalen Short Stories des Protagonisten setzt. Songs wie Don't Throw It Away, Put A Woman In Charge und This Is My Home sprechen da für sich.

Ehrlich gemeinte Lyrics, die den einen oder anderen Mißstand unserer Welt anprangern, ohne den sprichwörtlichen Zeigefinger zu heben, sondern eher mit einer kleinen Prise Zynismus und einem schelmischen Grinsen denkbare Alternativen aufzeigt. Weiß Gott nicht verkopft, sondern frei heraus, mit dem Herz auf der Zunge. Sympathisch durch und durch. Und schließlich auch so wunderbar Keb' Mo' typisch, dass man zu allen Songs locker mitgrooven und tanzen kann. "Oklahoma" wirkt tatsächlich genau so wie es sich Mr. Keb' gedacht hat: als Balsam für die Seele.  

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music