King Of The Tramps

Cumplir Con El Diablo

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 12.01.2017
Jahr: 2016
Stil: Roots Rock

Links:

King Of The Tramps Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


King Of The Tramps
Cumplir Con El Diablo, Eigenproduktion, 2016
Todd PartridgeVocals, Guitars
Adam AudlehelmKeyboards, Percussion
Ryan McAlisterBass, Backing Vocals
Ryan AumDrums
Additional Musicians:
Andy PoppenTrumpet
Aaron EhrlichSaxophone
Reilly PartridgeAcoustic Guitar
Adam SmithBacking Vocals, Tambourine
Produziert von: King Of The Tramps Länge: 47 Min 37 Sek Medium: CD
01. See You On The Other Side06. Airplane Bottles
02. Ain't No God07. James Brown
03. Nashville Line08. Depression
04. Last Man Standing09. Old Crow
05. That's How It Goes10. '89 Cutlass

KING OF THE TRAMPS nennt sich ein Quartett aus Auburn im US-amerikanischen Bundesstaat Iowa. Die musikalischen Betätigungsfelder sind nach eigener Einschätzung Whiskey Gospel, Rock, Jam, Roots und Blues. Zu ihren Einflüssen zählen die Nordamerikaner selbst unter anderem THE ROLLING STONES, THE BAND, LITTLE FEAT, THE ALLMAN BROTHERS BAND, BLACK CROWES, GOV’T MULE und Ray Wylie Hubbard. Bis zum letzten Jahr standen die drei folgenden Alben auf der Veröffentlichungsliste des Kleeblatts: “Good People” (2011), “Wicked Mountain” (2013) und "Joyful Noise" (2014). 2016 kam dann der vierte Longplayer "Cumplir Con El Diablo" dazu, in den wir, um uns ein aussagekräftiges Urteil erlauben zu können, ausgiebig hineinhörten.

Die zehn auf dem aktuellen Output gespeicherten Songs bieten ein enormes Spaßpotential. Der handgemachte, unverfälschte, mitreißende, schwungvolle, rohe, lebhafte, wilde, groovende, stampfende, intensive, zündende, moderne, dennoch traditionsbewusste und rhythmische Mix aus Roots Rock, Rhythm & Blues, Blues Rock, Jam Rock, Southern Country Rock, Psychedelic und Soul schreit geradezu danach, bei einer Party möglichst in Begleitung von einem oder mehreren Gläsern guten Whiskeys gespielt zu werden. Eine unbedingte Empfehlung für alle Feierlustigen.

Der Bandname KING OF THE TRAMPS geht übrigens auf den legendären Hobo Tex oder auch King Of The Tramps zurück, der in den 1930er und 1940er Jahren mit der Eisenbahn quer durch die Vereinigten Staaten reiste beziehungsweise ritt.

Michael Koenig, 03.01.2017

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music