The Answer

Dajana Loves Paisley

Köln, Underground, 06.03.2009

( English translation by Google Translation by Google )

Konzertbericht

Reviewdatum: 07.03.2009
Stil: Hard Rock

Links:

Dajana Loves Paisley Homepage



Redakteur(e):

Frank Ipach


The Answer, Dajana Loves Paisley,
Köln, Underground, 06.03.2009

"Hach, was war das schön." - "Junge, Junge, was für ein geiles Brett." - "Leck mich am Arsch, Super-Band, diese Iren!" Dies darf als kleine Auswahl begeisterter Kommentare zum freitäglichen Gig der neuen irischen Rock-Hoffnungsträger THE ANSWER stellvertretend für die Gesamtreaktion des Kölner Publikums im Kölner 'Underground' betrachtet werden. Im Grunde könnte ich meinen Bericht nun schließen, denn viel gibt es nicht hinzuzufügen.

Ein paar interessante Einzelheiten sollten aber dennoch nicht verschwiegen werden:
Wer sich ein wenig in der Rock-Welt auskennt weiß, dass THE ANSWER momentan hoch gehandelt werden. Nicht allein die Tatsache, dass sie derzeit als sogenannter Supporting-Act der australischen Hard-Rock Pioniere AC/DC auf Deutschland-Tour die deutschen Arenen aufmischen, sondern auch ihr neues Album "Everyday Demons", das allseits verdammt gute Kritikermeinungen einheimste, ließ auf ein fulminantes Konzertereignis hoffen. Und die hoch gesteckte Erwartungshaltung wurde im Verlaufe des Abends wahrlich nicht enttäuscht. Die ca. 200 Zuhörer im Kölner Hinterhofetablissment 'Underground' erlebten eine prickelnde und kochende Show der vier jungen Iren, die zwar von der Körpergröße her einen erstaunlich kleinen Eindruck hinterließen - der Gitarrist Paul Mahon ist quasi ein abgebrochener Meter - musikalischerseits aber sämtliche Register ihres Könnens zogen und stattliche Größe an den Tag legten.

Zur Freude aller Anwesenden zeigten auch die als Anheizer verpflichteten deutschen Hard-Rocker DAJANA LOVES PAISLEY eine Topleistung und bewiesen, dass auch in unseren Breitengraden Bands existieren, die die Werte des guten Old-School Hard-Rock zu schätzen wissen und auch entsprechend umsetzen können. Offenbar ohne einen Funken Nervosität und mit der Gewissheit im Rücken, zwei Hammer-Gigs mit den australischen Emporkömmlingen AIRBOURNE erfolgreich bestritten zu haben, rockten sich DLP durch einen guten und absolut unterhaltsamen Gig, der sich größtenteils aus Nummern ihres aktuellen Albums "A Bunch Of Smokin' Devils" zusammensetzte und eine erfreulich fette und kompakte Rock'n'Roll-Truppe mit großen Ambitionen präsentierte. Astreine Show, Jungs!

Die Ambitionen des Top-Acts THE ANSWER rangieren zwar auf der Werteskala noch einige Etagen höher, doch mit sogenannten Starallüren bzw. affektiertem Verhalten hatten die vier Insulaner nun rein gar nichts am Hut. Sie zeigten sich feundlich aufgedreht und von der ersten Minute an unter Volldampf stehend. Shouter Cormac Neeson, dessen Rockröhre sämtlichen Vergleichen mit mittlerweile ergrauten bzw. verstorbenen Helden wie Bon Scott, Steve Marriott oder Robert Plant locker standhält, hibbelte wie ein aufgescheuchter Zitteraal über die Bühne und übertrug seinen pulsierenden Adrenalinspiegel in die erwartungsfrohe Menge. Erfreulich dabei auch die Tatsache, dass sich im Publikum neben den üblichen Vierzigern und Mittvierzigern auch junge Dachse, die die Dreißig noch nicht überschritten hatten, tummelten. Dies lässt hoffen, dass auch in Zukunft ein Publikum für fetten, Siebziger Jahre inspirierten Ass-Kickin'-Rock'n'Roll nachwächst.
Ganz nebenbei bemerkt: Drummer James Heatley, der auf einem wunderschönen old-style Drumset werkelte, trug ein Fan-Shirt mit dem GOV'T MULE Logo. Alles klar?

Nachdem THE ANSWER ihre Show mit Demon eyes und Too far gone mehr als stilvoll eröffnet hatten, rockten sie sich Song um Song durch ein riffbetontes und wahrhaft donnerndes Programm, dass letztlich kaum Wünsche offen ließ und zum Ende des Gigs die sprichwörtliche Volksnähe der Jungs unter Beweis stellte, als sich der sympathische Cormac Neeson und Axeman Paul Mahon beim Slide-Guitar-Gewitter von Preachin ins Publikum mischten und sich unter dem Blitzlichtgewitter Dutzender Digi-Cams als Stars zum Anfassen präsentierten. Die in die aufgescheuchte Menge gerichteten Aufforderungen Neesons, das Kölner Publikum möge doch zum Abschied noch einmal kräftig mitsingen, wurden mehr als bereitwillig angenommen. Jubel, Trubel, Heiterkeit im Saale und nach zwei vehement eingeforderten Zugaben mischten sich die durchgeschwitzten Jungs von der grünen Insel noch unters Publikum, schrieben zahlreiche Autogrammme, machten Small Talk und stellten sich offenbar gerne zu dem einen oder anderen privaten Erinnerungsfoto zur Verfügung. Wirklich ein sympathischer Menschenschlag, diese Iren.
Zurück bleibt die lebendige Erinnerung an ein tolles und hautnahes Konzertereignis im kleinen Rahmen. Denn wer weiß, in welchen Hallen THE ANSWER bei ihrer nächsten Deutschland-Tour auftreten werden?

Checkt auch die Fotostrecke aus!

Frank Ipach, 06.03.2009

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music