Lacy Younger

Live The Way You Like It

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 10.12.2012
Jahr: 2012
Stil: Roots Rock

Links:

Lacy Younger Homepage



Redakteur(e):

Michael Masuch


Lacy Younger
Live The Way You Like It, Cactus Rock Records, 2012
Lacy YoungerLead Vocals
Jon JonesGuitar
Jay JardineBass
Danny CampbellDrums
Produziert von: Danny Campbell & Lacy Younger Länge: 56 Min 06 Sek Medium: CD
01. Prayin`For Rain08. Won't Gimme A Chance
02. Heart Of Mine09. Summer Anthem
03. Girl With A Gun10. Want You Back
04. But I Miss You11. End Up In Mexico
05. 30 Days In The Hole12. What You Make
06. Wonder If I'll Ever Get Out13. Don`t Want To Try
07. It's Hard Bein`You

Schon mit ihrem letzten Album "Still Wild", das erst vor einigen Monaten veröffentlicht wurde und jahrelang im Archiv sein Dasein fristete, konnte Lacy Younger bei den Menschen, die Ohren haben, auf sich aufmerksam machen und ihr markantes Reibeisenorgan, das irgendwo in der SUSAN TEDESCHI, DANA FUCHS oder PAT BENATAR Ecke zu verorten ist, eindrucksvoll platzieren .

Mit der altbewährten Ochsentour auf kleinen oder kleinsten Bühnen machte sie sich auch in Deutschland einen Insider-Namen und legt jetzt, und das ist ihre Stärke, ein durchaus kraftstrotzendes 'Live im Studio' eingespieltes, völlig unverfälschtes Album vor, das ihr eine breitere Fanbase sichern sollte.

Praying For Rain führt sich kraftvoll balladesk schon mal gut ein, die Band bereitet ihr ein solides Songgerüst, wo sie ihre mal schmeichelnde, mal kernig fordernde Stimme einbetten kann und mit Heart Of Mine gleich mal einen veritablen Formatradio-Schleicher hinterher schiebt.
Schnörkellos reihen sich die von ihr allein oder in Zusammenarbeit mit ihrer Band geschriebenen Songs makellos auf und die einzige Coverversion, das von HUMBLE PIE stammende 30 Days In The Hole, weiß Younger musikalisch spannend neu zu verpacken und zu ihrem eigenen Song zu machen.

Lacy wandelt mal knackig-rockig und mit mit einer Schippe Blues bei Won't Gimme A Chance und Want You Back über die assoziierte Bühnenrampe, versteht es aber auch als kontrastreiches Detail mit semiakustischer, südamerikanischer Finesse bei End Up In Mexico zu punkten.
Lacy und ihre Band liefern ein hörenswertes, kurzweiliges "handgemachtes" Album ab, das wirklich Beachtung finden sollte.

Michael Masuch, 30.11.2012

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music