Motörhead

London, Academy Of Brixton, 27.11.2010

( English translation by Google Translation by Google )

Konzertbericht

Reviewdatum: 15.12.2010
Stil: Heavy Metal

Links:

Motörhead Homepage

Motörhead @ facebook

Motörhead @ twitter



Redakteur(e):

Tim C. Werner


Motörhead,
London, Academy Of Brixton, 27.11.2010

Zehn Jahre ist es her, das Fünfundzwanzigste Bandjubiläum, vor fünf Jahren rockte man man das Hammersmith Odeon zum dreißigsten, und nun, tatsächlich: Fünfunddreißig Jahre MOTÖRHEAD in der altehrwürdigen Academy im Londoner Stadtteil Brixton (Man höre: The Guns Of Brixton von THE CLASH).

Die neue Scheibe „The Wörld Is Yours“ hat es nicht rechtzeitig zur UK-Tour geschafft, erscheint nun aber am 13. Dezember 2010, quasi im Vorgriff auf Lemmys 65. Geburtstag am Heiligen Abend. Möglicher Grund für die Verzögerung: MOTÖRHEAD veröffentlichen ab diesem Jahr auf ihrem eigenen Label “Motörhead Music“, der Vertrieb läuft über EMI.

Mit I Know How To Die und Get Back in Line waren zwei Songs dieses neuen Longplayers am Start. Man darf also gespannt sein.

Live sind MOTÖRHEAD nach wie vor eine Macht, in Brixton zog man mit dem Zweiminüter We Are Motörhead vom gleichnamigen 2000er Album gleich zu Beginn das erste As aus dem Ärmel, weitere sollten folgen. Grandios: Phil Campbell, Gitarrist seit 1984, intoniert Voodoo Chile von Jimi Hendrix.

Furios der Abschluss mit zwei Duetten: Killed By Death wurde begleitet von Nina C. Alice (SKEW SISKIN), bei Born To Raise Hell gab sich Michael Monroe (HANOI ROCKS) ein Stelldichein auf der Bühne. Beide hatten das Vorprogramm bestritten, da lag es nah, noch mal wiederzukommen.

Zur nächsten Feier in London sehen wir uns 2015: Ich schlage vor, anlässlich dieses 40. Bandjubiläums endlich einmal die Royal Albert Hall zu buchen.

Tim C. Werner, 27.11.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music