Loreena McKennitt

The Visit - 30th Anniversary Definitive Edition

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 08.09.2021
Jahr: 2021
Stil: Celtic Pop, Weltmusik
Spiellänge: 429:25
Produzent: Loreena McKennitt

Links:

Loreena McKennitt Homepage

Loreena McKennitt @ twitter


Plattenfirma: Quinlan Road Music

Promotion: Netinfect


Redakteur(e):

Ralf Frank


s. weitere Künstler zum Review:

Jimmy Page

Ian Anderson

Triddana

Titel
CD1: The Original Recording 2004 Remaster
01. All Souls Night
02. Bonny Portmore
03. Between the Shadows
04. The Lady of Shalott
05. Greensleeves
06. Tango to Evora
07. Courtyard Lullaby
08. The Old Ways
09. Cymbeline
CD2: 1992 Radio Broadcasts
I. CBC Hot Ticket Concert
01. Courtyard Lullaby
02. Stolen Child
03. Between the Shadows
04. The Lady of Shalott
05. Lorena introducing the Band
06. Standing Stones
07. She Moved Through
08. Manx Ayre
09. Cymbeline
II. World Cafe, recorded live at WXPN
10. Interview Part 1
11. All Souls Night
12. Interview Part 2
13. Courtyard Lullaby (Solo)
14. Interview Part 3
15. The Lady of Shalott
16. Interview Part 4
17. Between the Shadows
 
18. Interview Part 5
19. Stolen Child
CD3: In Conversation
I. Interview (with Tim Wilson) 1991
II. Round Table Discussion 2020
CD4: Binaural Headphone Mixes & 2016 Soundboard Trio Recordings
I. Binaural Headphone Mixes
01. All Souls Night
02. Bonny Portmore
03. Between the Shadows
04. The Lady of Shalott
05. Greensleeves
06. Tango to Evora
07. Courtyard Lullaby
08. The Old Ways
09. Cymbeline
II. 2016 Soundboard Trio Recordings
10. All Souls Night
11. Bonny Portmore
12. Between the Shadows
13. The Lady of Shalott
14. Greensleeves
15. The Old Ways
Disc5: Bluray - Original Recordings, Surround Sound & Hi-Res Stereo
I. Dolby Atmos Music 3D Audio
II. DTS 5.1 Mix
III. 192/24 Hi-Res Stereo
Musiker Instrument
Loreena McKennitt Vocals, Harp, Keyboards
Brian Hughes Guitar, Balalaika
George Koller Bass, Sitar
Tom Hazlett Bass
Hugh Marsh Fiddle
Anne Bourne Cello
Patrick Hutchinson Uillean Pipes
Al Cross Drums
Rick Lazar Percussion
u. a.

Wenn Ian Anderson oder Jimmy Page die Könige der Wieder- bzw. Resteverwertung ihres Altbestandes wären, dann wäre Loreena McKennitt die Königin. Während den kreativen Pausen zwischen ihren immer rarer werdenden Neuveröffentlichungen bastelt sie fleißig an ihrem back catalog, remastert hier, restrukturiert da oder organisiert altes Material neu, und das mit einem feinen Gespür für Fanwünsche.
In diesem Jahr feiert ihr Juno Award Gewinner Album “The Visit“, mit dem ihr 1991 der internationale Durchbruch gelang, 30sten Geburtstag und wird deshalb mit einer besonderen Jubiläumsausgabe gewürdigt.

Foto: Richard Haughton/Quinlan Road via Netinfect

Vor fünf Jahren gab es bereits eine limitierte Vinyl Edition zum 25sten, der auch ein digitaler Downloadcode beilag. Die Produktion basierte damals wie heute auf der 2004er Remaster Edition, auch damals schon als Limited Edition samt Bonus DVD erschienen. Wer also einer dieser beiden Versionen bereits besitzt, benötigt die Neuauflage nicht, zumindest was das remasterte Original Album betrifft.
“The Definitive Edition“ hat aber noch Einiges mehr in Petto, immerhin besteht die Edition aus insgesamt vier CDs plus einer Blu-ray Disc, welche sich in einem wunderschön illustriertem Digibook befinden. Diese bietet dazu neben den Lyrics und einigen Fotos, die auch bereits im Booklet der 2004er CD und der 2016er LP enthalten sind, auf 32 Seiten jede Menge bisher unveröffentlichte Fotos und interessantes Material.
Darunter z. B. vier von der Künstlerin selbst verfasste Essays sowie persönliche Erinnerungen des ehemaligen Senior Vizepräsidenten von Warner Music Canada, Dave Tollington, der Loreena‘s Karriere damals maßgeblich mitgestaltet hat. Mr. Tollington ist auch auf CD3 “In Conversation“ zu hören.

Über das Original Album muss man sicherlich nicht viele Worte verlieren, Fans können es vermutlich auswendig. Immerhin enthält es Klassiker wie All Souls Night, Bonny Portmore oder The Lady Of Shalott, um nur einige zu nennen, die u. a. auch in diversen Soundtracks von bekannten TV oder Kinoproduktionen wie Highlander III oder Due South verwendet bzw. von anderen Künstlern wie z. B. TRIDDANA gecovert wurden.
Alle Songs sind Fan-Favorites und somit auch unverzichtbare Bestandteile einer jeden Live-Performance. Einige davon finden sich in den zeitgenössischen Radiosendungen auf CD2. CD3 befasst sich wie bereits angedeutet mit diversen Konversationen, Interviews und Diskussionen.
Wer keine Surround Anlage besitzt, der kann sich an dem 3D Mix für Stereo Kopfhörer auf CD4 erfreuen, außerdem an sechs Live Tracks von der 2016er USA Trio Tour, die direkt vom Mischpult abgenommen wurden und dadurch ein original Live Erlebnis bieten, ohne Overdubs oder Re-Recordings. Für Home Cinema Begeisterte liefert die Blu-ray Disc dann alles, was sie für ein perfektes Surround Erlebnis benötigen. Je nach technischer Ausstattung bekommt man das Original Album entweder in Dolby Atmos, 5.1 Dolby Surround oder Hi-Res Stereo, letzteres ähnlich dem Original Studio Master, alle zusammen ein wahrer Ohrenschmaus.

Leider fehlt in der „definitiven“ Edition die Bonus-DVD der 2004er Edition, so dass man diese als Komplettist leider weiter in der Sammlung belassen muss, aber das ist natürlich nur Jammern auf hohem Niveau.
“30 Jahre sind eine lange Zeit, egal wie man sie misst“, erinnert sich McKennitt. “Wenn man es jetzt wie durch einen Bilderrahmen anschaut, kann man besser erkennen, in welcher Periode dies alles stattgefunden hat. Ich habe von so vielen Leuten gehört, dass diese Platte der Soundtrack ihres Lebens war als es in den frühen 90igern veröffentlicht wurde.
Darüber hinaus haben wir es geschafft, auf die eine oder andere Weise, die Mitwirkenden mit einzubeziehen, die seinerzeit sehr unterstützend waren und auch mit ihrer Kreativität zum Album beigetragen haben wie Jeri Heiden mit der Grafik, Tollington für seine Worte und unser Original Engineer Jeff Wolpert“.

Bis auf weiteres ist “The Visit 30th Anniversary Defintitive Edition“ tatsächlich das Non plus ultra was dieses Album betrifft, aber ob es in der Tat die definitive Edition sein wird, bleibt abzuwarten, schließlich lassen sich alle fünf oder zehn Jahre wieder neue Geburtstage feiern.
Happy Anniversary!

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music