Lulo Reinhardt & Daniel Stelter

Live At Neidecks No. 3

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 20.04.2020
Jahr: 2019
Stil: Gitarrenkunst
Spiellänge: 62:17
Produzent: Winfried Schuld

Links:

Lulo Reinhardt & Daniel Stelter Homepage

Lulo Reinhardt & Daniel Stelter @ facebook

Lulo Reinhardt & Daniel Stelter @ twitter


Plattenfirma: DMG/Broken Silence

Promotion: cmm promotion


Redakteur(e):

Michael Koenig

Titel
01. Gypsy Meets Persia No. 2
02. Eddas Balcony
03. Danse Norve'gienne
04. River Rhine
05. Lulos Samba No. 2
06. Straßenstaub
 
07. Memories Of Dachau No. 2
08. Hurrican Michael
09. Für Dich
10. Menime
11. Greensleeves
Musiker Instrument
Lulo Reinhardt Gitarren, Sinitra
Daniel Stelter Gitarren, Mandoline

Gitarren-Koryphäe Lulo Reinhardt ist ja bekanntlich nicht nur alleine im Studio und auf der Bühne aktiv, sondern ist wichtiger Bestandteil so mancher Kollaboration. Eine solche betreibt er mit dem Spitzengitarristen Daniel Stelter. Im Hooked on Music sind die beiden anerkannten Fachkräfte in Sachen Gitarrenkunst schon mit ihrem 2016er Konzertmitschnitt "Live In Der Stadtkirche" aktenkundig geworden. Damals unter der Bezeichnung Lulo Reinhardt & Daniel Stelter.

Im Herbst des letzten Jahres brachten sie, diesmal als Lulo Reinhardt Daniel Stelter Duo, das nächste gemeinsame Live-Album heraus. "Live At Neidecks No. 3" lautet sein Titel. Neugierig geworden, nahmen wir uns die entsprechende Zeit und testeten den Knapp-Über-Zweiundsechzig-Minüter ausgiebig.

Der hier festgehaltene Auftritt fand in Neidecks No. 3 in Plaidt, einer Kleinstadt in der Eifel statt. Den beiden Meistergitarristen gelang es innerhalb kürzester Zeit, die anwesenden Zuhörer zum Staunen zu bringen und in ihren Bann zu schlagen. Ganz egal, in welchen Kulturkreisen sich Reinhardt und Stelter im Verlaufe ihrer elf Stücke umfassenden Darbietung auch bewegten, sie klangen so authentisch wie nur irgend möglich. Auf eben diese Weise zahlen sich die vielschichtigen musikalischen Hintergründe, spieltechnischen Einflüsse und multikulturellen Begegnungen mit Künstlern der unterschiedlichsten Herkünfte, auf welche die zwei Protagonisten inzwischen zurückgreifen können, bei dieser vollkommen gelungenen Produktion enorm aus.   

"Live At Neidecks No. 3" kann sich jeder Liebhaber überwiegend akustischer Saitenhexerei ohne nur im Geringsten mit der Wimper zu zucken neben "Live In Der Stadtkirche" und andere große Werke dieser Ausrichtung ins heimische CD-Regal stellen.

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music