M3

Bernie Marsden

'David hat das Recht alles zu tun...'

( English translation by Google Translation by Google )

Interview

Reviewdatum: 17.05.2005

Links:

Bernie Marsden Homepage



Redakteur(e):

Epi Schmidt


M3
"David hat das Recht alles zu tun...", Interview

Bernie Marsden Hooked on Music: Hallo Bernie, wie geht's Dir? Alles in Ordnung im "Classic Whitesnake" Lager?
Bernie Marsden: Ja, danke, wir starten die Sommer-Festival-Saison im Juni und sollten ein paar Wochenenden in Deutschland sein. So im Juni, Juli und August.
HOM: Eine neue DVD wird erscheinen, mit dem Titel "Rough An' Ready", Eure erste DVD. Wie liefen die Aufnahmen? War das f?r Dich etwas au?ergew?hnliches, oder mehr ein regul?rer Auftritt der halt gefilmt wurde?
B.M.: Nun, es war ein Konzert, das halt gefilmt wurde, aber es entwickelte sich zu einem sehr guten Auftritt und wir sind alle sehr zufrieden und gl?cklich mit dem Ergebnis.
HOM: Wer singt und spielt auf der DVD? Sind irgendwelche Gastauftritte vorhanden?
B.M.: Es sind M3 (Anm.: Bernie Marsden, Micky Moody, Neil Murray) plus Jimmy Copley, Mark Stanway und zwei S?nger, Stefan Berggren und Doogie White. Diese Zusammensetzung ist sehr interessant auf der B?hne.

HOM: Es gab Wechsel bei Lead-S?nger Position in den letzten Jahren. Welche Gr?nde gab es daf?r?
B.M.: Es war nur ein Wechsel bei M3, aber ein ?u?erst notwendiger. Manchmal macht man Fehler, selbst mit der Erfahrung von vielen Jahren...

HOM: Ist es nicht etwas ?de, Lieder die Ihr schon Tausende Male gespielt habt mit unterschiedlichen S?ngern zu proben? Oder probt Ihr gar nicht?
B.M.: Zum zweiten Teil deiner Frage: Diese Jungs sind mit dieser Musik aufgewachsen, sie respektieren sie und erfreuen sich daran. Ich vermute, sie kennen die Texte sogar besser als wir.
[Was nicht den ersten Teil der Frage beantwortet... Red.]
HOM: Mit Stefan Berggren habt Ihr ja einen tollen S?nger und mit der COMPANY OF SNAKES habt Ihr ein prima Album, "Burst The Bubble", ver?ffentlicht. Ist Stefan jetzt ein festes Mitglied von M3? Warum die Namens?nderung und warum spielt Ihr keine Songs aus dem Album?
B.M.: Ich freue mich, dass du diese Frage stellst. M3 ist ein g?nzlich anderer Ansatz als COMPANY OF SNAKES war. Deswegen hat C.O.S. dieses Album gemacht, aber bei M3 geht's ausschlie?lich um 'Classic Whitesnake'. Die Musik von WHITESNAKE ist der Grund f?r das Bestehen dieser Band.
Vielleicht werden wir ja mal ein Album mit dieser Besetzung aufnehmen, dann k?nnen wir mit M3 als Vor- und Hauptgruppe auftreten.
Die permanenten Mitglieder von M3 sind M3. Jimmy Copley spielt mit vielen Leuten, z.B. mit dem fantastischen japanischen Gitarristen Char. Mark Stanway ist Mitglied bei MAGNUM. Stefan ist ein toller S?nger und Doogie ebenfalls. Mit Robert Hart arbeite ich immer wieder an Projekten. Also, wer wei?, wer demn?chst singt - vielleicht alle drei?

HOM: TEN YEARS AFTER haben jetzt mit Joe Gooch einen jungen S?nger/Gitarristen. Siehst Du euch in einer ?hnlichen Situation, so auf die Art: Die ?lteren, erfahrenen Typen mit dem jungen, talentierten Kerl, der neue Power in die Band bringt?
B.M.: Nicht wirklich. Eigentlich sollte Stefan diese Frage beantworten. Aber falls Stefan das Flugzeug zum n?chsten Gig verpassen sollte, m?sste halt ich singen. Das Konzert w?rde auf jeden Fall stattfinden. Es ist die Musik die z?hlt.

HOM: Hast Du eigentlich QUEEN mit Paul Rodgers auftreten sehen? Was denkst Du ?ber diese Kooperation?
B.M.: Nein, bisher hab ich sie noch nicht gesehen. Ich denke, ich sehe sie im Juli, bis dahin will ich auch mit einem Urteil dar?ber warten. Aber ich werde mir Paul Rodgers immer und in jeder Band anh?ren und Brian May ist ein gro?artiger Gitarrist. Das und die Kombination ihrer Musik sollte ein klasse Konzert ergeben.

HOM: 2003 hat M3 das "Classic Snake Live" Album, mit dem Untertitel "Volume 1" ver?ffentlicht. Sind mit dem Erscheinen der kommenden DVD die Pl?ne f?r ein "Volume 2" vom Tisch?
B.M.: Nicht notwendigerweise. Ich denke, der zweite Teil k?nnte eines Tages als Download zur Verf?gung stehen. Allerdings geh?rt die Besetzung davon ja schon wieder zur Vergangenheit. Also, die Musik auf der DVD ist hervorragend.
HOM: Die Ver?ffentlichung der DVD wurde ja verschoben. Aus welchen Gr?nden?
B.M.: Die Leute, die die DVD machten, hatten zun?chst noch ein anderes Projekt und so haben Micky Moody und ich ein paar Akustik-Sachen als Extra aufgenommen. Au?erdem ein paar Interviews und ein paar "Home-Movie"-Geschichten. Ich glaube die DVD geht ?ber zwei Stunden.

HOM: Hast Du davon geh?rt, dass David Coverdale eine Tour und eine DVD angek?ndigt hat, unter dem Titel "The Rock'n'Roll, Rhythm & Blues Show"? Schon der Titel klingt eigenartig...
B.M.: Scheint viele Arten von Musik abzudecken, nicht?
HOM: Ist es nicht etwas entt?uschend, wenn jemand die gro?e Rock'n'Roll Show abzieht, Platinum Tickets f?r 250 Dollar verkauft und mindestens ein Teil davon durch die Unterst?tzung der Songs, die Ihr geschrieben, oder mitgeschrieben habt, w?hrend Ihr in der zweiten oder dritten Liga spielt?
B.M.: David hat das Recht alles zu tun, was er will, genauso wie wir hier in England. Nat?rlich sind manche Songs die selben, aber er hat seit unserer Zusammenarbeit auch noch viele Lieder geschrieben. Ich w?nsche ihm viel Gl?ck. Au?erdem betrachten M3 ihr Publikum nicht als zweitklassig - gegen?ber niemanden.

HOM: Kannst Du Dir noch mal vorstellen (imagine), mit David Coverdale zusammen auf der B?hne zu stehen?
B.M.: 'Imagine' - ein sch?ner Song. "Living life in peace..."

HOM: Du hast auch noch eine neue Band, oder Projekt, namens STACKS. Wie ging das damit los? Hast Du irgendwie zu viel Freizeit? Welche Musik erwartet Deine Fans da?
B.M.: Der Name begann eigentlich nur als Arbeitstitel im Studio. Die Songs basieren auf Rhythm & Blues, ein bisschen was von Freddie King. Jimmy Copley hat fantastische Sachen gespielt auf dem Album, ebenso ein neuer Keyboarder namens Dino Baptiste.
Wir waren auf Tour in Belgien, Holland und in Gro?britannien und ich w?rde damit gerne im Herbst nach Deutschland kommen.
Freizeit habe ich anscheinend nie. Im Moment spiele ich Gitarre f?r Elkie Brooks. Au?erdem bringe ich gerade auch eine Live-CD mit meiner BIG BOY BLUE Band heraus - zusammen mit der STACKS CD und dann habe ich noch diverse gesch?ftliche Verpflichtungen... busy, busy...

HOM: Okay, kommen wir zu den letzten beiden Fragen. Hast Du mittlerweile herausgefunden wer Dewey Dillon ist? (Anm.: Bernie hat vor Jahren eine reichverzierte Akustikgitarre erworben, auf der gro? der Name Dewey Dillon zu lesen ist)
B.M.: Nein, ich hoffe immer noch darauf! Gitarren sind wie verschollene Personen, sie haben alle eine Familie irgendwo.

HOM: Hast Du inzwischen die LED ZEPPELIN-Alben bekommen, daf?r dass Du Warner Music Deine Gibson Double-Neck Gitarre f?r die Pr?sentation geliehen hast?
(Anm.: Bei der Vorstellung der remasterten Led Zeppelin CDs liehen sich Warner Music, da Jimmy Page nicht da war, von Bernie Marsden dessen doppelhalsige Gibson Gitarre um sie auszustellen. Bernie erhoffte sich damals, vielleicht w?rden sie ihm als Dank die Alben geben)
B.M.: Danke, dass du mich erinnerst. Nein, habe ich nicht. Ich werde in dieser Angelegenheit mal mit Robert Plant sprechen m?ssen!

HOM: Vielen Dank f?r das Interview, alles Gute an die Jungs und ich hoffe euch bald wieder in Deutschland auf der B?hne zu sehen.

Epi Schmidt, 17.05.2005

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music