Manic Street Preachers

Know Your Enemy

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 20.09.2022
Jahr: 2022
Stil: Alternative Rock
Spiellänge: 89:18
Produzent: David Eringa

Links:

Manic Street Preachers Homepage

Manic Street Preachers @ facebook

Manic Street Preachers @ twitter


Plattenfirma: Columbia/Sony Music

Promotion: Sony Music


Redakteur(e):

Michael Koenig

Titel
CD 1 - Door to the River (42 Min 26 Sek):
01. The Year Of Purification
02. Ocean Spray
03. So Why So Sad (Avalanches Sean Penn Mix)
04. Door To The River
05. Rosebud
06. Just A Kid
07. His Last Painting
08. Let Robeson Sing
09. Groundhog Days
10. Epicentre
 
CD 2 - Solidarity (46 Min 52 Sek):
01. Intravenous Agnostic
02. Found That Soul (TLA Mix)
03. We Are All Bourgeois Now
04. Freedom Of Speech Won't Feed My Children
05. The Convalescent
06. Baby Elian
07. Masses Against The Classes
08. My Guernica
09. Studies In Paralysis
10. Dead Martyrs
11. Wattsville Blues
12. Miss Europa Disco Dancer
Musiker Instrument
James Dean Bradfield Vocals, Guitars, Bass, Keyboards
Nicky Wire Vocals, Bass, Guitar, Keyboards
Sean Moore Drums, Programming, Percussion, Trumpet
Additional Musicians:
Nick Nasmyth Keyboards
Kevin Shields Additional Guitars on Tracks 04 & 10 (CD 2)

Das walisische Alternative Rock Trio MANIC STREET PREACHERS brachte 2001 ein Studioalbum namens “Know Your Enemy“ auf den Markt. Seit einigen Tagen kann diese Scheibe ’Remixed, Reconstructed and Re-Issued’ in mehreren erweiterten Versionen nochmals erworben werden. Das Hooked on Music bekam netterweise die Doppel-CD zur Besprechung. In diesem Format war die Veröffentlichung von der Band bereits 2001 eigentlich beabsichtigt.

Im Gegensatz zum Originalalbum auf einer CD mit siebzehn Tracks, besteht diese Edition aus zehn beziehungsweise zwölf Titeln auf (wie bereits bemerkt) zwei CDs. Außer der Nummer Royal Correspondent tauchen sämtliche Songs vom Ur-Tonträger (zum Teil verändert) hier wieder auf.   

CD 1 - ’Door To The River’ enthält mit The Year Of Purification, Ocean Spray, His Last Painting, Let Robeson Sing und Epicentre fünf Stücke vom ursprünglichen Output. Zudem ist So Why So Sad, das ebenfalls bereits 2001 miterschienen ist, als ’Avalanches Sean Penn Mix’ integriert. Bei Door To The River, Rosebud, Just A Kid und Groundhog Days handelt es sich um (hier erstmals vertretene) Bonus Tracks.        

CD 2 - ’Solidarity’ wartet mit den originalen Albumliedern Intravenous Agnostic, We Are All Bourgeois Now, Freedom Of Speech Won’t Feed My Children, The Convalescent, Baby Elian, My Guernica, Dead Martyrs, Wattsville Blues und Miss Europa Disco Dancer auf. Dazu gibt es das ebenso vor einundzwanzig Jahren präsentierte Found That Soul im ’TLA Mix’. Die Tunes Masses Against The Classes und Studies In Paralysis fungieren als (bisher nicht bei "Know Your Enemy" zu findendes) Bonusmaterial.       

Alles in allem bieten die MANIC STREET PREACHERS schwungvollen, flotten und einprägsamen Alternative Rock in Verbindung mit Post-Punk, Elektronik, ein wenig Disco und noch einigen anderen Stilmitteln. Beide Compact Discs lassen sich sehr schön an einem Stück durchhören, machen viel Vergnügen und regen zum Mitmachen beziehungsweise zum Tanzen an. Die Texte haben einen teils kritischen Charakter und sind insgesamt sehr bemerkenswert ausgefallen. 

Das Booklet beinhaltet außer Fotos, einen ausführlichen Bericht über dieses für die Band höchst bedeutsame Werk, das im Vereinigten Königreich 2001 immerhin Platz zwei der Charts erreichte. 

Diese Wiederveröffentlichung von “Know Your Enemy“ könnte durchaus auch für jene von Interesse sein, die den ursprünglichen Release bereits im Regal stehen haben.  

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music