Mark Bates

Down The Narrow

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 25.05.2010
Jahr: 2009
Stil: American Roots, Singer Songwriter

Links:

Mark Bates Homepage



Redakteur(e):

Kristin Krauß


Mark Bates
Down The Narrow, Eigenvertrieb, 2009
Mark BatesVocals, Piano, Trumpet, Harmonica
Dave MattacksDrums, Percussion
Richard GatesBass
Duke LevineGuitars, Mandolin, Banjo
Joe MeoBarriton Sax, Clarinet
David JilesBacking Vocals
Carolyn MarshBacking Vocals
Produziert von: Mark Thayer Länge: 45 Min 16 Sek Medium: CD
01. Clean Through07. Flying Shoes
02. The Promised Land08. The Show Is Over
03. A Drunkard's Holiday09. My Way Back Home
04. Forbidden Love10. Go On
05. Daisy11. Death Sucks
06. Shotgun With The Devil

Wer Flying Shoes vom Großmeister des melancholisch schönen Liedgutes Townes van Zandt covert, legt sich mit einem Schwergewicht an. Mark Bates hat sich getraut und seine Version des Songs auf seinem ersten Album "Down The Narrow" an siebter Stelle verewigt. Wer bis zu diesem Stück dachte, der 21-jährige Bates aus Nashville, Tennessee, schreibt traurige Songs, muss eingestehen: im direkten Vergleich mit van Zandt ist Bates wie Kaffee mit sehr viel Milch und Zucker für einen Kaffeeschwarztrinker.

Aufgewachsen ist der Sohn eines Priesters mit Gospel, fing früh an eigene Songs zu schreiben und bringt es mit seinen paar Lenzen bereits auf über 200. Zwischenzeitlich war er noch als professioneller Jazz Trompeter unterwegs, als wäre das die einfachste Sache der Welt. Doch sein Herz gehört den traurigen Geschichten mit einem Augenzwinkern. Seine Songs sind tief durchdrungen von den Wurzeln amerikanischer Musik, perfekt arrangiert, mal mit einem jazzigen Hauch, mal als Blues nach Baukastensystem. Im Kern ist Bates aber warme Stimme und Piano, ein bisschen weich, aber liebenswert.

"Down The Narrow" ist ambitioniert und von Mark Thayer angenehm warm produziert. Bates hüllt seine kleinen Geschichten gekonnt in ruhige American Roots Kleider. Alles in allem vielleicht ein wenig zu glatt, aber genug für ein paar schöne, entspannte Minuten zum Träumen.

Kristin Sperling, 19.05.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music