Metal Church

Dynamo Classic Concert

( English translation by Google Translation by Google )

DVD-Review

Reviewdatum: 10.05.2007
Jahr: 2007

Links:

Metal Church Homepage



Redakteur(e):

Jörg Litges (* 1965, ✝ 2015)


Dynamo Classic Concerts, Escapi/Edel, 2007
Länge: 68 Min Medium: DVD
1. Beyond The Black7. Ton Of Bricks
2. The Human Factor8. Start The Fire
3. In Mourning9. Final Word
4. Fake Healer10. Agent Green
5. Flee From Reality11. Date With Poverty
6. In Harm's Way12. Metal Church

METAL CHURCH ohne Kurdt Vanderhoof geht ja eigentlich gar nicht, David Wayne zu ersetzen ist auch nicht einfach. Trotz alledem gab es in den 90ern eine METAL CHURCH Inkarnation die genau so aussah. Als Ersatz an den Vocals Mike Howe und John Marschall an der Gitarre. Bis vor kurzem besaß ich keines der beiden Alben die in dieser Besetzung eingespielt wurden, und ich weiß jetzt auch wieder warum.

Mike Howe kann gegen David Wayne nicht anstinken (oder den ganz hervorragenden jetzigen Shouter Ronny Munroe), und mit Vanderhoof fehlt ein gnadenlos guter charismatischer Gitarrist.

Dummerweise befindet sich auf der ersten Metal Church DVD überhaupt ausgerechnet ein Konzert im, sagen wir mal "Behilfs-Lineup". Auf der einen Seite ist es ja Lobenswert alte Dynamo Konzerte auf DVD rauszubringen, aber musste der erste Release ausgerechnet dieser sein? In Andres Archiv schlummern sicherlich noch einige Schätze die es eher verdient gehabt hätten das Tageslicht zu erblicken.

Wie dem auch sei, mit 68 Minuten ist die DVD recht kurz geraten, Extras gibt es keine. Vor Konzertbeginn wird auf einer Tafel drauf hingewiesen dass es sich um ein Klassisches Konzert handelt, man alles getan hätte um die Qualität zu restaurieren. Bildtechnisch ist das auch vollends gelungen! Soundtechnisch leider nicht wirklich. Grade die Misstöne die Mike Howe so raus haut kommen äußerst unangenehm rüber, den Gitarren fehlt der Druck.

Irgendwie kann ich mich des Gefühls nicht erwehren das hier eine METAL CHURCH Cover Band alles gibt, aber an die "echten" MC nicht rankommt. Besonders deutlich wird das bei den Klassikern Ton Of Bricks oder Metal Church. Start The Fire grenzt schon an Körperverletzung.

Empfehlen kann ich die DVD nur METAL CHURCH Komplettisten, alle andern rate ich, wie ich, auf einen DVD vom aktuellen Lineup zu warten.

Und aus der Dynamo Classic Concert Reihe wünsch ich mir: EXODUS (1989), DEATH ANGEL (1990) oder ARMORED SAINT (1991).

Jörg Litges, 10.05.2007

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music