Michael Schenker

Thank You 3

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 16.07.2003
Jahr: 2002

Links:

Michael Schenker Homepage

Michael Schenker @ facebook

Michael Schenker @ twitter



Redakteur(e):

Martin Schneider


Michael Schenker
Thank You 3, Mascot Records, 2002
Michael SchenkerGitarre
Produziert von: Michael Schenker Länge: 39 Min 10 Sek Medium: CD
1. It's all about love7. The big picture and it's details
2. Just do it8. I am grateful
3. Take me9. Our journey
4. Thank you10. Focus on good
5. I learn from you11. The creator
6. It's tuff but possible

Normalerweise kann ich mit Akustik-Alben in den seltensten Fällen etwas anfangen. Zu oft ist das Schema, nach dem diese Machwerke geschaffen werden, zu einfach, zu durchschaubar und zu wenig inspiriert. Wo bitte liegt denn der Reiz, wenn ein Künstler seine erfolgreichsten Titel in lahmen, langweiligen und armselig instrumentierten Versionen noch einmal aufnimmt und in den meisten Fällen dabei auch noch ihrer Energie beraubt?
Michael Schenker war in dieser Hinsicht stets eine der überaus seltenen Ausnahmen, sei es mit seinen "Thank You"-Soloalben, die durchweg neue Kompositionen enthielten, aber auch mit der hervorragenden "Unplugged Live" der McAULEY SCHENKER GROUP.

Nun also "Thank You 3" und nun kann man es sich wirklich ganz einfach machen, denn wer an den beiden Vorgängeralben der "Thank You"-Serie Gefallen fand, der wird auch vom dritten Teil nicht groß enttäuscht.
Knapp vierzig Minuten lang demonstriert Michael Schenker, was er so alles mit einer akustischen Gitarre anstellen kann.
Mit unverkennbarer Handschrift klimpert er sich mal mehr mal weniger flott durch diverse Stimmungen und Stilrichtungen in Form von elf weiteren neuen Kompositionen.
Das ist okay, das ist nett, und dank des beeindruckend transparenten Sounds der CD auch wirklich hörenswert.

Die Sache hat nur einen Pferdefuß, und darüber helfen auch die spirituellen Titel und Inspirationsquellen der Instrumentals nicht hinweg. Das alles hatten wir schon mal. Um genauer zu sein, sogar schon mindestens zwei Mal. Das macht "Thank You 3" natürlich weder besser noch schlechter, aber irgendwo ist der dritte Aufguss dieses Konzepts einfach überflüssig.

Wer noch keine der Schenkerschen Akustik-Exkursionen in seiner Sammlung hat, der kann natürlich bedenkenlos zugreifen und erhält ein Album, das meiner Meinung nach zu den besten seines Genres gehört. Ansonsten gilt es wohl zunächst den Kontostand zu ermitteln und sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob man sein Geld in ein Album investieren möchte, das man schon in sehr ähnlicher Form griffbereit zu Hause hat.

Martin Schneider, 16.07.2003

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music