Mickey Jupp

Long Distance Romancer

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 28.11.2013
Jahr: 2013
Stil: Rhythm & Blues

Links:

Mickey Jupp Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Mickey Jupp
Long Distance Romancer, Repertoire Records, 2013
Mickey JuppLead Vocals, Backing Vocals, Keyboards, Rhythm Guitar
Kevin GodleyDrums, Backing Vocals, Percussion
Gary TibbsBass, Jews Harp
Lol CremeElectric Guitars, Backing Vocals
Andy MackaySaxophones, Lyricon
Petrina LordenFemale Backing Vocals
Erin LordenFemale Backing Vocals
Produziert von: Lol Creme & Kevin Godley Länge: 41 Min 41 Sek Medium: CD
01. You Made A Fool Out Of Me07. Hard Times
02. Chevrolet08. Switchboard Susan
03. Barbara09. I'm In Control
04. You Know What I Mean10. Make It Fly
05. True LoveBonus Track:
06. Politics11. Rooms In Your Roof (Mono Single Version)

Bereits 1979 erschien “Long Distance Romancer“, ein Album von Mickey Jupp. Repertoire Records sind mal wieder diejenigen, die sich um eine remasterte und erweiterte Neuveröffentlichung gekümmert haben.

Für den aus dem südenglischen Worthing stammenden Vertreter der Southend Music Scene war es das zweite Soloalbum. Darauf vermengt er Rhythm & Blues, Blues Rock, Rock’n’Roll, Funk, Jazz und Reggae auf intelligente und mitreißende Art und Weise. Mit You Made A Fool Out Of Me, You Know What I Mean und Switchboard Susan enthält die Scheibe gleich drei spätere Konzertklassiker. Als Zusatztitel gibt es die Mono Single Rooms In Your Roof.

Prominente Unterstützer fanden sich damals im Studio ein. Da wären zunächst Lol Creme und Kevin Godley (beide unter anderem 10CC) als Produzenten, Arrangeure und Musiker zu nennen. Außerdem waren Gary Tibbs (ex-THE VIBRATORS) und Andy Mackay (ROXY MUSIC) dabei.

Im Booklet lassen sich aktuelle Anmerkungen des Journalisten und Autors Michael Heatley, garniert mit einigen Fotos, nachlesen.

“Long Distance Romancer“ hat alle Voraussetzungen, um damit unter den Liebhabern britischer, blueshaltiger Rockmusik, bei der auch Humor im Spiel ist, offene Türen einzurennen. Sound und Präsentation treffen voll ins Schwarze.

Michael Koenig, 23.11.2013

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music