Mickey Jupp

Oxford

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 29.11.2013
Jahr: 2013
Stil: Rhythm & Blues

Links:

Mickey Jupp Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Mickey Jupp
Oxford, Repertoire Records, 2013
Mickey JuppPiano, Vocals, Rhythm Guitar
Ian "Chuck" DuckLead Guitar, Rhythm Guitar, Harmonica
Dave BronzeBass
Bob ClouterDrums
Produziert von: Gavin Sutherland, Ian Sutherland & Mickey Jupp Länge: 35 Min 58 Sek Medium: CD
01. Blues On Their Own07. More Than Fair
02. Don't Talk To Me08. Homework
03. Soon Enough For Me09. Even For You
04. Oxford Dick And The Words10. Technique
05. Junk In My Trunk11. Poison Girls
06. Monty Bronte And The Sisters

1980 erschien Mickey Jupps drittes Solowerk “Oxford”. Seltsam nur, dass es den Briten damals vorenthalten wurde. Mit der Zeit avancierte die Produktion im Vereinigten Königreich zu einer gesuchten Rarität. Jetzt hat das Label Repertoire Records eine remasterte Neuauflage davon in Umlauf gebracht.

Es ist schon faszinierend, wie locker es der Brite immer wieder schafft(e), stimmungsvolle und vielseitige Songs zu schreiben. Auch diesmal fand er, scheinbar im Handumdrehen, die passende Mischung für eine unterhaltsame und kurzweilige Melodiensammlung. Rhythm & Blues, Blues Rock, Rock’n’Roll, Pop und Boogie sind hier auf das Trefflichste vereint. In den Texten blitzen immer wieder Humor und Ironie auf.

An den Aufnahmen waren diesmal unter anderem Bob Clouter, der mit Jupp bei LEGEND spielte, Dave Bronze, ein gefragter Studiomusiker (arbeitet[e] mit Eric Clapton und jeder Menge weiterer Größen zusammen) und Ian ’Chuck’ Duck, der unseren Hauptakteur auch live begleitete, beteiligt.

Das Booklet enthält Fotos und Liner Notes des Musikkenners Michael Heatley vom August 2013.

Mickey Jupp machte mit “Oxford” ein für allemal klar, dass er ein begnadeter Komponist und Lyriker war beziehungsweise ist. Alles in allem mal wieder eine prima Spaßplatte.

Michael Koenig, 23.11.2013

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music