Miles Nielsen

OHBAHOY

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 28.01.2020
Jahr: 2020
Stil: Pop/Rock
Spiellänge: 36:11
Produzent: Duane Lundy& Miles Nielsen

Links:

Miles Nielsen Homepage

Miles Nielsen @ facebook

Miles Nielsen @ twitter


Promotion: G Promo PR


Redakteur(e):

Michael Masuch

Titel
01. Hands Up
02. Howl At The Moon
03. Old Enough
04. Ghosts
05. Overpass
06. Moonlit Ride
 
07. Big
08. Heaven Only Knows
09. Life Is ( Hard Enough)
10. I Don`t Care For You
11. Hannah
Musiker Instrument
Miles Nielsen Vocals, Guitars
James McMahon Vocals, Guitars
Adam Plamann Keyboards,Piano, Horns, Vocals
Darren Garvey Drums, Percussion
Kelly Steward Vocals
Sadler Vaden Guitars

Wenn auch Miles Nielsen und seine "Rostigen Herzen" wohl nur den Insidern bekannt sind, hat er dennoch einen kleinen Familien Bonus, ist er doch der Sohnemann von Rick Nielsen, seinerzeit Gitarrist bei CHEAP TRICK.

Und Nielsen bleibt sich seinem bisherigen Konzept treu, lässt Hands Up mit hübschen Flow vorüberziehen und macht mit Howl At The Moon neugierig auf den Rest des Albums.

Und da stehen auch schon die versammelten, -und das ist keineswegs negativ gemeint- TOM PETTYS und Mellencamps dieser Welt, Pate .

Nielsen und seine Mannen irrlichtern gerne in den 80ern umher, stromern in Gefilden, als es den Begriff "Americana" noch garnicht gegeben hat, aber wissen das Songwriting gut in Szene zu setzen und können mit Overpass und Moonlit Ride durchaus Punkten und den Hörer bei Laune halten.

Die Rostigen Herzen schlagen durchaus Interessant und abwechslungsreich und machen gespannt, wohin die Reise gehen wird.

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music