Miller Anderson

Rockpalast

Live At Rockpalast 2010

( English translation by Google Translation by Google )

DVD-Review

Reviewdatum: 07.03.2011
Jahr: 2011
Stil: Blues, Rock

Links:

Miller Anderson Homepage



Redakteur(e):

Frank Ipach


Miller Anderson
Live At Rockpalast 2010, mig-music, 2011
Miller AndersonVocals, Guitar, Harp
Kris GrayBass, Backing Vocals
Frank TischerKeyboards, Backing Vocals
Tommy FischerDrums
Produziert von: WDR Länge: 84 Min 00 Sek Medium: DVD
01. City Blues08. Think It Over
02. Sinnin' For You09. Houston
03. Boogie BrothersBonus Tracks:
04. I Love To Boogie10. Leavin' Trunk
05. High Tide And High Water11. Little Man Dancing
06. Fallin' Back Into The Blue12. Spoonful
07. Just To Cry13. Interview with Mr. Anderson

Miller Anderson, bereits seit den mittleren Sechziger Jahren aktiv im Musikgeschäft verdingt, konnte nie auf irrsinnige Publikumserfolge oder millionenfache Plattenverkäufe verweisen und jetzt im gestandenen Alter von fast 65 Jahren wird sich das natürlich auch nicht mehr ändern. Doch wie wir alle wissen, spielen eben genannte Gradmesser für die Qualität eines Musikers absolut keine Rolle.

Der schottische Gitarrist, Sänger und Songwriter, blickt dennoch auf eine reichhaltige und stets spannende Vita zurück. Anderson spielte einst bei der britischen Keef Hartley Band (u.a. auf dem legendären Woodstock-Festival '69), produzierte 1974 unter dem Banner Savoy Brown das kultige "Boogie Brothers" Album mit seinen Gitarrenkollegen Kim Simmonds und Stan Webb (Chicken Shack), spielte gar ein gutes Jahr lang als Mitglied der Siebziger Glam-Ikonen T. Rex, anschließend mit Donovan, der Spencer Davis Group und veröffentlichte zwischenzeitlich noch einige Soloalben, wobei ihn das 2003 erschienene "Bluesheart", auf dem Jon Lord (ex-Deep Purple) seine Visitenkarte abgab, wieder mehr in den Fokus rückte.

Seit diesen Tagen spielt sich Miller Anderson erneut durch die Clubs dieser Welt und wenn man die vorliegende aus dem Jahre 2010 stammende 'Rockpalast'-Aufzeichnung aus der 'Harmonie' in Bonn zu Grunde legt, darf sich jeder Blues-und Rockfreund, der auf Sechziger- und Siebziger Jahre Mucke steht, auf ein unterhaltsames, abwechslungsreiches und niveauvolles Konzert freuen. Die Miller Anderson Band spielt sicherlich nicht spektakulär, dafür sind sie aber locker, lässig und abgeklärt und zelebrieren eine facettenreichen Melange aus tollen Keef Hartley Band Klassikern, sowie Stipvisiten in die Savoy Brown, T.Rex und Soloalben-Phase mit völlig unaufgeregter Leidenschaft. Man fühlt sich einfach wohl mit diesem Sound, weil ein gestandener Mittsechziger wie Miller Anderson einfach weiß wo's langgeht und weil seine etwas jüngeren Bandkollegen ihn völlig uneigennützig unterstützen. Das bringt reichlich Sympathiepunkte und macht diese Konzert-DVD zu einer wirklich runden Sache. Die Miller Anderson Band tourt dieser Tage wieder durch deutsche Lande. Hingehen, denn es lohnt sich ganz bestimmt.

Frank Ipach, 05.03.2011

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music