Mono Inc.

The Book Of Fire

( English translation by Google Translation by Google )

CD & DVD-Review

Reviewdatum: 26.01.2020
Jahr: 2020
Stil: Dark Rock
Spiellänge: 61:49
Produzent: Martin Engler

Links:

Mono Inc. Homepage

Mono Inc. @ facebook

Mono Inc. @ twitter


Plattenfirma: SPV

Promotion: m2 mediaconsulting


Redakteur(e):

Marc Langels


s. weitere Künstler zum Review:

Lacrimosa

Marilyn Manson

Sisters of Mercy

Tanzwut

Titel
01. The Book Of Fire
02. Louder Than Hell
03. Warriors
04. Shining Light (Feat. Tilo Wolff)
05. Where The Raven Flies
06. The Last Crusade
07. Death Or Life
08. Nemesis
09. Right For The Devil (Feat. Tanzwut)
 
10. Run For Your Life
11. The Gods Of Love
12. What Have We Done
Bonus DVD
01. The Book Of Fire (Official Video)
02. Louder Than Hell (Official Video)
03. Warriors (Official Video)
Behind The Curtain – The Making Of
Musiker Instrument
Martin Engler Gesang, Gitarre & Piano
Katha Mia Schlagzeug & Gesang
Carl Fornia Gitarre & Gesang
Manuel Antoni Bass & Gesang
Gastmusiker:
Tilo Wolff Gesang
Arne Beschorner Gesang
Melanie Stahlkopf Gesang

Sie sind wohl die derzeit erfolgreichste deutsche Band aus dem Bereich Dark Rock: MONO INC. Mit dem bislang jüngsten Studiowerk, “Welcome To Hell“, schafften es die Hamburger immerhin bis auf Platz Zwei in den deutschen Album-Charts. Die folgende Tour war ein überall ausverkaufter Triumphzug und wurde für das Doppel-Live-Album mit dazugehöriger DVD “Symphonic Live“ mitgeschnitten, das sich ebenfalls unter den Top 5 platzieren konnte. Parallel dazu arbeitete die Band um Mastermind Martin Engler an dem nächsten Meisterwerk, das nun unter dem Titel “The Book Of Fire“ vorliegt.

Das nunmehr elfte Studioalbum nimmt den Hörer mit in die Zeit der Inquisition; eine Zeit geprägt von brennenden Scheiterhaufen auf denen viele Leben zerstört wurden und eine Zeit, in der zahlreiche Gelehrte die Flucht ergriffen und das Wissen aus Jahrtausenden zuvor systematisch bekämpft und negiert wurde. In den Mittelpunkt des neuen Konzeptalbums beleuchten Engler und MONO INC. die Geschichte des „Buches des Feuers“, einem mystischen Artefakt, welches das geheime Wissen tausender Jahre beinhaltete und im dunklen Mittelalter nur im geheimen Kreise weitergegeben wird, ehe es eine junge Heilerin als neue Besitzerin auserwählt. Die Verfolgung, die Trauer und ihr Leid, welches ihr durch die blutrünstige Inquisition zugefügt wurden, und ihren Kampf um die Freiheit beinhalten die Texte der insgesamt zwölf Lieder, denn mit jedem ehemaligen Besitzer, der Opfer der Inquisition wird, stirbt auch ein Teil des Buches.

Musikalisch gehen die vier Hamburger gewohnt zu Werke mit ihrer Kombination aus kernigen Rock-Riffs und jeder Menge düsterer Atmosphäre, vor der dann Engler den Geschichten-Erzähler geben kann, der hier sowohl wie gewohnt von Schlagzeugerin Katha Mia als auch den Gästen Tilo Wolff (LACRIMOSA) und TANZWUT tatkräftig unterstützt wird. Die zwölf Lieder bestechen wieder durch den von MONO INC. bekannten, emotionalen Tiefgang, diese Kombination aus Atmosphäre und Eingängigkeit. Schon der Opener und Titeltrack setzt sich beim ersten Durchlauf im Ohr fest und auch das folgende Louder Than Hell setzt auf einen sehr klassischen Rock-Ansatz, ehe mit Warriors die erste balladeske Nummer mit diesem für die Band so typischen, den Ohren schmeichelnden hymnischen Refrain die Fans begeistert. Auch eine Nummer wie The Last Crusade ist einfach ein weiteres Highlight in der Band-Geschichte, auch wenn es schon auch deutlich nach den SISTERS OF MERCY zu deren “Vision Thing“-Tagen klingt.

Allerdings kann mich nicht jedes der Lieder auf “The Book Of Fire“ dauerhaft überzeugen: so ist Shining Light aus meiner Sicht etwas zu einfallslos komponiert und durch die andauernden Wiederholungen ziemlich langweilig. Da hilft dann auch der Zweitgesang von Tilo Wolff nicht wirklich weiter. Auch Death Or Life könnte etwas mehr Biss vertragen, denn in dieser Form erinnert es eher an ein Kinderlied. Zum Glück kommen dann aber so packende Kompositionen wie Nemesis, Right For The Devil, das für Band-Verhältnisse sehr tempogeladene Run For Your Life, das vom Riffing her etwas MARILYN MANSON-artige The Gods Of Love oder das abschließende What Have We Done, die über die kurzen Schwächephasen hinwegsehen lassen. Denn mit “The Book Of Fire“ beweisen MONO INC. einmal mehr ihre Stellung als absolut verlässliche Größe in der Dark Rock-Szene, die einfach nicht in der Lage zu sein scheint, ein schwaches Album herauszubringen. Und dieses kommt mit einer Bonus-DVD, auf der neben den drei absolut sehenswerten offiziellen Videos zu The Book Of Fire, Louder Than Hell und Warriors, die die Hintergrund-Geschichte der Platte anreißen auch noch ein kurzweiliges Making Of zu dem Album zu sehen ist. Rundum ist “The Book Of Fire“ ein weiteres Meisterwerk der Band.

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music