Morrissey

Vauxhall And I (Defintive Remaster)

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 12.06.2014
Jahr: 2014
Stil: Alternative Pop

Links:


Redakteur(e):

Marc Langels


Morrissey
Vauxhall And I (Definitive Remaster), Universal Music, 2014
MorrisseyGesang
Alain WhyteGitarre
Boz BoorerGitarre
Jonny BridgwoodBass
Woodie TaylorSchlagzeug
Produziert von: Steve Lillywhite & Chris Dickie Länge: 92 Min 03 Sek Medium: CD
Disc 1
01. Now My Heart Is Full07. I Am Hated For Loving
02. Spring-Heeeled Jim08. Lifeguard Sleeping, Girl Drowning
03. Billy Budd09. Used To Be A Sweet Boy
04. Hold On To Your Friends10. The Lazy Sunbathers
05. The More You Ignore Me, The Closer I Get11. Speedway
06. Why Don't You Find Out For Yourself
Disc 2
01. Billy Budd08. We'll Let You Know
02. Have-A-Go Merchant09. Whatever Happens I Love You
03. Spring-Heeled Jim10. Why Don't You Find Out For Yourself
04. London11. The More You Ignore Me, The Closer I Get
05. You're The One For Me, Fatty12. National Front Disco
06. Boxers13. Moon River
07. Jack The Ripper14. Now My Heart Is Full

Im Rahmen der „Definitive Remaster“-Editionen von Morrissey erscheint nach "Your Arsenal" nun auch das Nachfolgewerk “Vauxhall And I“. Für viele Anhänger des Mozzer ist es vielleicht das beste Album des ehemaligen SMITHS-Frontmannes und dem zu widersprechen fällt auf Grund der hier gebotenen Qualität wirklich schwer. Von den ersten Takten des Openers Now My Heart Is Full bis hin zu den letzten Tönen des Closers Speedway gehört das Gebotene sicherlich zu den Sternstunden melancholischer, alternativer Pop-Musik.

Dabei geht es auf “Vauxhall And I“ etwas ruhiger – oder sollen wir sagen weniger rockig – als noch auf “Your Arsenal“. Aber das passt auch sehr gut zur Gesangsdarbietung von Morrissey, der hier eine seiner besten Leistungen abruft und sich mit Sound und Texten wahrlich in die Herzen der Zuhörer singt. Selbst ein Song wie Lazy Sunbathers, der sonst eher dahinplätschert wird durch den Text doch noch zu einem interessanten Hörerlebnis. Das unterstreicht, das bei kaum einem anderen Künstler die beiden Ebenen ‚Klang der Stimme’ und ‚Inhalt der Lyrics’ so Hand in Hand gehen wie eben bei Morrissey. Denn bei kaum einem anderen Pop-Künstler lohnt es sich derart, die Texte zur Hand zu nehmen und sie auf sich wirken zu lassen.

Aber hier muss man kurz einhaken und Kritik loswerden: diese Version – wie schon bei “Your Arsenal“ - ist äußerst lieblos aufbereitet. Ein aufklappbarer Pappschuber, der die beiden CDs beinhaltet, aber ohne Texte, ohne Liner Notes, sogar ohne die Informationen zur zweiten (Live-)CD daherkommt. Das kann eigentlich nicht der Ernst der Plattenfirma sein. Das ist einer Edition, die sich „Definitive Remaster“ nennt, nicht würdig.

Eine würdige Ergänzung des Original-Albums ist hingegen die Bonus-CD, die einen Live-Auftritt von Morrissey im Londoner Theatre Royal aus dem Jahr 1995. Mit gutem Sound gesegnet zeigt es Moz und Band in exzellenter Form. Die Band spielt sich durch 13 Songs aus der gesamten Karriere des Band-Leaders bis zu diesem Zeitpunkt, plus ein Cover des Welthits Moon River. Dabei wird wie schon bei der Bonus-DVD zu “Your Arsenal“ deutlich, wie wenig sich Morrissey auf die erprobten Hits verlässt, sondern selbstbewusst auch mal etwas unbekanntere Stücke in den Fokus des Sets rückt.

Trotz des kleinen Defizits bleibt das Remaster von “Vauxhall And I“ ein Album, das Morrissey von seiner allerbesten Seite zeigt und mit der Bonus-Live-CD auch würdig und wertig „aufgepeppt“ wurde. In dieser Form ist die Anschaffung der „Definitive Remaster“-Edition sowohl für diejenigen interessant, die das Album bereits besitzen aber natürlich insbesondere für all diejenigen, die das Werk noch nicht kennen.

Marc Langels, 09.06.2014

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music