Motörhead

Stone Deaf Forever

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 20.02.2004
Jahr: 2003

Links:

Motörhead Homepage

Motörhead @ facebook

Motörhead @ twitter



Redakteur(e):

Tim C. Werner


Motörhead
Stone Deaf Forever, Sanctuary Records, 2003
Medium: 5 CD-Box
CD 1 (1975 - 1980):
1. Motorhead (by Hawkwind)12. I'll be your sister (Peel Session '78) - Previously Unreleased
2. Lost Johnny13. Overkill
3. Leavin' here14. Stay clean
4. White line fever15. Capricorn
5. The watcher16. Limb from limb
6. City kids17. Dead men tell no tales
7. I'm your witchdoctor18. Stone dead forever
8. Motorhead19. Step down
9. Louie Louie (Peel Session '78) - Previously Unreleased20. Bomber
10. Keep us on the road (Peel Session '78) - Previously Unreleased21. Over the top (by Motordam)
11. Tear ya down (Peel Session '78) - Previously Unreleased22. Shoot you in the back
CD 2 (1980 - 1986):
1. Ace of spades12. I got mine
2. Bite the bullet13. Snaggletooth
3. The chase is better than the catch14. Under the knife (Slow Version)
4. Live to win (BBC Session '80) - Previously Unreleased15. Ain't my crime
5. Like a nightmare (BBC Session '80) - Previously Unreleased16. Nothing up my sleeve
6. Please don't touch (by Headgirl)17. Killed by death (BBC Session '86) - Previously Unreleased
7. Iron fist18. Deaf forever (BBC Session '86) - Previously Unreleased
8. Heart of stone19. Orgasmatron (Spoken Word - BBC Session '86) - Previously Unreleased
9. Don't need religion20. Orgasmatron (BBC Session '86) - Previously Unreleased
10. Shine21. Dr. Rock (BBC Session '86) - Previously Unreleased
11. One track mind
CD 3 (1987 - 1996):
1. Rock'n'roll11. Burner
2. Eat the rich12. I am the sword
3. Just cos you got the power13. Bad woman
4. Black leather jacket (Club X TV '89) - Previously Unreleased14. Devils
5. No voices in the sky15. Sacrifice
6. Going to Brazil16. Sex and death
7. Love me forever17. Over your shoulder
8. You better run18. Out of the sun
9. I ain't no nice guy19. I don't believe a word
10. Hell on earth (Hellraiser 3 OST)
CD 4 (1996 - 2002):
1. Overnight sensation9. Stay out of jail
2. Broken10. One more fucking time
3. Listen to your heart11. We are Motorhead
4. Love for sale12. Shoot em down
5. Snakebite love13. Walk a crooked mile
6. Take the blame14. Brave new world
7. Joy of labour15. Mine all mine
8. Orgasmatron 2000 - Previously Unreleased16. Voices from the war
CD 5 (1978 - 1999):
1. On parole12. Dogs
2. Train kept a rollin'13. Traitor
3. Too late too late (BBC in Concert) - Previously Unreleased14. Built for speed
4. Pay your price (BBC in Concert) - Previously Unreleased15. Acropolis (Metropolis) - Previously Unreleased
5. Iron horse16. Angel city
6. We are the roadcrew17. R.A.M.O.N.E.S.
7. Nadine (Bootleg Version) - Previously Unreleased18. Silver machine (Bootled Version) - Previously Unreleased
8. Steal your face (BBC in Concert) - Previously Unreleased19. On your feet or on your knees
9. Mean machine20. I'm so bad, baby I don't care
10. No class21. Born to raise hell
11. Stone deaf in the USA

Seit MOTÖRHEAD 1981 mit ihrem Live-Album "No Sleep 'til Hammersmith" die britischen Charts als Nr. 1 anführten ist wohl kein Jahr vergangen, in dem nicht irgend eine Best-Of-Compilation erschienen ist.
Nur sehr wenige davon dürfen als empfehlenswert eingestuft werden, so z.B. "No Remorse" (Bronze, 1984) und "The Best Of Motörhead" (Metal-Is Records, 2000). Da MOTÖRHEAD in den letzten 25 Jahren die Record-Labels gewechselt haben wie andere Leute ihre Hemden, erschien eine umfassende Werkschau bislang nicht möglich.
Anfang der Neunziger war man mit dem Album "Bastards" (1992) sogar beim deutschen Techno-Label Zyx unter Vertrag, was Lemmy auf Konzerten regelmäßig zu folgendem Kommentar veranlasste: "The next song is taken from the album bastards which is only available in germany. In the rest of the world you can't even fuckin' steal it."

Zusätzlich krankten die bisherigen Best-Of-Veröffentlichung regelmäßig an einer maßlosen Überbewertung der Frühphase der Band bis 1981. Natürlich waren "Overkill" (1979), "Bomber" (1979) und "Ace Of Spades" (1980) klasse Alben, aber das Trio auf diese Outputs zu reduzieren, wäre mehr als verfehlt: Veröffentlichungen wie das schon erwähnte "Bastards" (1992), "Overnight Sensation" (1996, erstmals seit langem wieder zu dritt; Line-Up seit dem unverändert) oder die aktuelle Scheibe "Hammered" zeigen, dass Motörhead immer noch eine feste Größe sind.
Live sind die Jungens übrigens während ihrer gesamten Laufbahn immer besser geworden. Wer's nicht glaubt und/oder noch nicht das Vergnügen hatte, dem seien hier nur die Konzerte mit Alice Cooper in Karlsruhe (13. Juni 2004) oder mit Judas Priest auf dem Graspop Metal Meeting in Dessel/Belgien (25. bis 27. Juni 2004) dringendst empfohlen.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Die Box. Erstmals ist es gelungen, die gesamte Schaffensphase der Band um Lemmy Kilmister (voc.,b.), Mikkey Dee (dr.) und Phil Campbell (g.) umfassend zu dokumentieren. Auf nicht weniger als fünf CDs (davon vier mit Studio- und eine mit Liveaufnahmen) kann sich der geneigte Hörer nicht weniger als 99 Mal ein Bild davon machen, was genau das Phänomen Motörhead ausmacht: Kraft, Geschwindigkeit und viel, sehr viel Rock'n Roll.
In dem Flyer zur später leider gecancellten 2000er Antwerpen-Show der Band war zu lesen: "Celebrate The Godfathers Of Punkboogie". Seitdem wissen wir's also. Motörhead spielen Punkboogie.

Die Songs der 4 Studio-CDs sind chronologisch geordnet und lassen wirklich keine Wünsche offen. Die legendäre Kilmister/Clarke/Taylor-Besetzung wird genauso berücksichtigt wie das aktuelle Line-Up oder das kurze Intermezzo mit dem Gitarristen Brian "Robbo" Robertson, Mitte der Achtziger. Jedes der knapp zwanzig Studioalben ist vertreten, die Worte "Under exclusive license from..." tauchen im Booklet (eher ein Buch) an jeder Ecke auf. Ich bin selbst Motörhead-Profi und wüsste momentan keinen Song, der vorliegend "vergessen" worden wäre. Zu sämtlichen Klassikern und massig Raritäten wie z.B. Shoot 'Em Down vom TWISTED SISTER-Tribute Sampler, "Hell On Earth" vom "Hellraiser 3"-Soundtrack oder der live in Athen aufgenommen Spezialversion von Metropolis ("Acropolis") gesellen sich nicht weniger als 19 bislang unveröffentlichte Aufnahmen. Ein Fest für jeden Fan.
Sieben dieser ausgegrabenen Perlen stammen aus Sessions der BBC der Jahre 1980 und 1986. Am Interessantesten ist dabei sicherlich die Spoken-Word-Version des Titeltracks vom 1986er Album "Orgasmatron".

Fazit: Die lange überfällige Werkschau ist hervorragend gelungen und dürfte sowohl für Motörhead-Einsteiger als auch für alte Hasen interessant sein.
Die 5 CD Box im edlen Hochformat (inkl. 60-seitigem Buch mit allen Infos über Lemmy & Co.) gibt's beim gut sortierten Mailorder für den fairen Preis von gut 40 Euro, nicht mal 50 Cent pro Song.

Tim C. Werner, 20.02.2004

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music