Mr. Big

Actual Size

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 22.07.2002
Jahr: 2001

Links:

Mr. Big Homepage

Mr. Big @ facebook



Redakteur(e):

Joachim Domrath


Mr. Big
Actual Size, Atlantic / WEA, 2001
Eric Martin Lead Vocals
Richie Kotzen Guitars, Vocals
Billy Sheehan Bass
Pat Torpey Drums
Ritchie Zito Keyboards
Produziert von: Ritchie Zito Länge: 51 Min 12 Sek Medium: CD
1. Lost In America7. One World Away
2. Wake Up8. I Don't Want To Be Happy
3. Shine9. Crawl Over Me
4. Arrow10. Cheap Little Thrill
5. Mary Goes Round11. How Did I Give Myself Away
6. Suffocation12. Nothing Like It In The World

Das vorliegende neue MR.BIG Album "Actual Size" ist gleichzeitig der Abschied einer starken Hardrock Band aus den 90er Jahren. Nach ihrer Japan Tour Anfang dieses Jahres hat sich die Band aufgelöst.
Nach diversen Auseinandersetzungen mit Billy Sheehan war ein vernünftiges Zusammenarbeiten wohl nicht mehr möglich.

Allen Querelen zum Trotz haben MR. BIG es geschafft, ein komplett neues Studioalbum einzuspielen. Nach dem recht durchwachsenen Vorläufer "Get Over It" war ich gespannt, ob die Band zum Abschied noch einmal die musikalische Kurve kriegt.

Und die Jungs fetzen auf Lost In America gleich mächtig drauf los.
Knalliger Mainstream der etwas härteren Gangart. Richie Kotzen läßt seine Saiteninstrumente ordentlich krachen. Eric Martin singt geil wie immer. Ein klasse Song.

Wake Up und Shine rocken in gleich guter Qualität munter drauf los. Die einprägsamen Refrains und der stampfende Rhythmus vereinen sich zu geilen Songs.
Mit dem nachfolgenden Arrow kommt die erste MR. BIG-typische Ballade aus den Rillen. Ein angenehmer Weichspülsong ohne triefenden Kitschfaktor.

Mary Goes Round, One Walk Away und das eminent heftige Suffocation rocken aber schnell jeden Anflug von Romantik beiseite. Es wird prächtig abgerockt und die Boxen stehen wieder mächtig unter Dampf.

I Don't Want To Be Happy ist die zweite Ballade auf "Actual Size" und verfügt über tolle Harmonien und feine Gitarren-Soli.
Danach wird wieder gerockt, bis die Schwarte kracht. Im Gegensatz zu anderen Mainstreamern wie z.B. JOURNEY schmalzen MR. BIG ihre Songs nicht mit Synthies zu. Gut, Keyboards sind auch zu hören. Aber die Arrangements sind immer sehr ausgewogen und lassen Richie's Gitarren meist freien Lauf.

"Actual Size" ist das würdige Abschiedswerk einer der besten Heavy Mainstream Bands der letzten 15 Jahre. Unerklärlich allerdings, dass diese Scheibe nur als koreanischer Import zu bekommen ist.
Klang und Produktion sind sehr gut.

Joachim Domrath, 22.07.2002

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music