Mutabor

Willkommen in der Schablone

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 01.01.2000
Jahr: 2006

Links:


Redakteur(e):

Ralf Stierlen


Mutabor
Willkommen in der Schablone, Rabazco/Soulfood, 2006
Axel Steinhagen Vocals & Guitar
Helen Bauernfeind Vocals & Violin
Diana Schmitz Saxophone, Flute, Vocals & Clarinet
Lars Cölln Guitar
Marcus Lauer Bass & Vocals
Ulf Jacobs Drums, Percussion & Backing Vocals
Produziert von: Mutabor Länge: 16 Min 54 Sek Medium: EP
1. Willkommen in der Schablone4. Force Attack 2009 (Der Punk ist tot)
2. Oh wo komm' wir denn da hin5. So gewollt
3. Pfeifen

Die EP "Willkommen in der Schablone" ist die siebte und letzte Veröffentlichung von MUTABOR, die im Frühjahr 2006 ihre Abschiedstour antreten werden. Natürlich wird man sich beeilen, dazu zu verbreiten "das man aufhören soll, wenn es am schönsten ist". Aber vielleicht ist die MUTABOR-eigene Mixtur aus Reggae, Punk, Ska mit ein wenig Folkpop doch auch ein bisschen in die Jahre gekommen. Live hat das alles durchaus noch bestens funktioniert und fand natürlich auch bei den Fans viel Anklang, aber auch dort verströmten sie ein wenig das Gefühl der anarchistischen, rastlosen, nicht mehr ganz zeitgemäßen Musiker-Kommune.

Vielleicht sind die Protagonisten des ewigen Tourens auch ein wenig müde, nachvollziehbar wäre es, so intensiv wie MUTABOR die Bühnen dieser Republik beackert haben. Der Stil von MUTABOR ist auch durchaus auf jugendlichen Spontaneität, lustvolle Rebellion und hedonistische Lebenseinstellung ausgelegt und passt möglicherweise auch irgendwann nicht mehr zu den sich weiterentwickelnden und, tja, älter werdenden Künstlern. Aber es kann ja auch sein, dass man sich eine schöpferische Ruhepause nimmt, um dann nach 2-3 Jahren doch wieder zusammenzufinden. Warten wir es ab.

Erwartungsgemäß bietet dieser (vorläufige?) musikalische Abschiedsgruß der Band alles was die Fans immer an MUTABOR gemocht haben: spritzige, bunte, äußerst tanzbare Arrangements, freche bis provokative Texte und jede Menge Partystimmung. Jedenfalls alles, nur nichts Schablonenhaftes.

Ralf Stierlen, 21.03.2006

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music