Nevalra

Conjure The Storm

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 04.06.2019
Jahr: 2019
Stil: Death Metal
Spiellänge: 44:30
Produzent: Nevalra

Links:

Nevalra Homepage

Nevalra @ facebook

Nevalra @ twitter


Plattenfirma: M-Theory Audio

Promotion: Gordeon Music


Redakteur(e):

Marc Langels


s. weitere Künstler zum Review:

Thy Antichrist

Titel
01. Warchestra
02. ...Of Ruination
03. Amidst The Ivory Towers
04. Saeculum
05. Conjure The Storm
 
06. It Dies In Vain
07. Kismet
08. Take Your Leave
09. I Am The Sun
10. Prophet For Profit
Musiker Instrument
Scott Eames Gesang & Gitarre
Cody Sprock Bass
Simon Dorfman Schlagzeug

Der Amerikaner Scott Eames ist unter dem Pseudonym Wicked One vielleicht dem einen oder anderen Metal-Fan als Tour-Gitarrist von THY ANTICHRIST oder aber mit seiner Ex-Band SAETITH bekannt. Bereits seit 2013 hat er NEVALRA am Start und was zunächst als Ein-Mann-Projekt begann, das hat sich über die Jahre zu einer richtigen Band entwickelt, die bislang überwiegend Singles und eine EP veröffentlicht hatte. Nun aber steht das Trio, das neben Eames am Mikrofon und der Gitarre noch aus Bassist Cody Sprock sowie Studio-Drummer Simon Dorfman (der auf Tour von Adrian Girlando vertreten wird) auch das erst komplette Album, “Conjure The Storm“, eingespielt und sind bereit, die Welt des melodischen Black und Death Metal aufzumischen.


(Foto: Jeff Blumer)

Dass diese hohen Ansprüche nicht zu hoch gegriffen sind, das unterstreichen die zehn Kompositionen auf dem Debüt allesamt. Denn sie beackern das gesamte Spektrum dessen, was man momentan im Bereich des harten Metal anbieten kann. Hier ein Riff, das ein wenig den Spirit des Thrash Metal transportiert , dann ein heftiges und mitreißendes Black Metal-Gewitter, unterlegt mit jeder Menge Death Metal-Power aber auch zugleich spieltechnischer Raffinesse.

Damit trifft das Trio - zumindest mal bei mir – genau ins Schwarze. Denn gerade im extremen Metal finde ich Abwechslungsreichtum und das Überschreiten von Genre-Grenzen wichtig, um nicht in Monotonie zu versinken. Und das gelingt hier ganz vorzüglich. Die 45 Minuten verfliegen geradezu und da es hier akustisch wahrlich einiges zu entdecken gibt, insbesondere was die Gitarren-Arbeit von Eames betrifft (man höre nur mal das wunderbar-überraschende Take Your Leave), lohnt es sich wirklich, das Album im Anschluss gleich noch einmal zu hören.

NEVALRA ist eine Band, die Fans des extrem harten Metal definitiv auf ihren Merkzettel packen sollten. Denn es gelingt dem Trio auch, jedem Song eine individuelle Note und zudem eine packende Melodie zu verpassen, so dass selbst ein stellenweise infernalisches Black Metal-Stück wie Amidst The Ivory Towers immer noch zu einem Ohrwurm wird. “Conjure The Storm“ ist für mich schon eine der Entdeckungen des Jahres und die Band gleich mit.

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music