Peter Rüchel

Various Artists
Rockpalast

Rockpalast - Peter Rüchels Erinnerungen

( English translation by Google Translation by Google )

Buch-Review

Reviewdatum: 25.11.2009
Stil: Rock′n′Roll Geschichte
Autor: Peter Rüchel
Verlag: Edel/Rockbuch
Seitenzahl: 256
ISBN: 978-3-941378-28-5
Preis: 29,95 EUR

Links:

Peter Rüchel Homepage



Redakteur(e):

Epi Schmidt


Nachdem uns vor Jahren Türen, sowie Augen und Ohren, zu den Schätzen des "Rockpalastes" geöffnet wurden, mittels der auf DVD veröffentlichten legendären Konzerte - der Strom hält ja immer noch an - bekommen wir nun auch in Buchform Nachschlag.
"Rockpalast - Peter Rüchels Erinnerungen" heißt das Werk und dürfte bald seinen Platz im Regal von tausenden von Musikfans haben. Von denen viele mit dem Namen Peter Rüchel vielleicht gar nichts anfangen können, denn, was man oft genug vergisst, den Rockpalast gibt es immer noch! Heute wird überwiegend eine jüngere Generation angesprochen, ob bei "Rock gegen rechte Gewalt", den "Bizarre"- und "Crossroads"-Festivals oder den "Bootleg"-Konzerten. Da ist der "Guru" Peter Rüchel nicht mehr so geläufig. Die älteren Leser und Fans der ersten Stunde wissen natürlich, dass man dessen Erinnerungen unmöglich in knapp über 200 Seiten packen kann. Also sollte man jetzt nicht mit der Einstellung an dieses Buch gehen, jeden Schritt eines, na, sagen wir, Mitch Ryder oder Rory Gallagher, vom Hotelklo bis zur Bühne zu begleiten. Aber keine Sorge, die Sternstunden werden selbstverständlich gewürdigt.
Nicht zuletzt durch die beigesteuerten "Erinnerungen" solch Altgedienter wie Albrecht Metzger. Was man jenseits "der Grenze" alles auf sich nahm, um bei Rockpalastnächten "mit dabei" sein zu können berichtet Tobias Günzels (DIE PRINZEN)

 

Was am meisten ins Auge fällt - wie könnte es anders sein - sind die vielen hervorragenden, oft seitengroßen, Fotografien, welche die Stimmung dieser Jahre wohl oft besser "rüberbringen" wie manches geschriebene Wort. Kein Wunder, waren doch in allen Bereichen immer regelrechte Fanatiker beim Rockpalast an Bord, die mindestens ebenso Fan waren, wie die Fans vor der Bühne. Leute wie der Fotograf Thomas von der Heiden, der heute noch auf der Jagd ist nach "dem Foto, das im Ohr des Betrachters die Musik des Künstlers erklingen lässt". Manche der Bilder in diesem Band sind jedenfalls verdammt dicht dran. Man schaue sich nur die Aufnahmen von Iggy Pop, Henry Rollins oder Bob Marley an.
Wie Rory Gallagher, dürfen auch BAP nicht fehlen, wenn es um den Rockpalast geht und so sind auch Wolfgang Niedeckens "Erinnerungen", gewohnt unterhaltsam, mit von der Partie.

Auch wenn es weitaus mehr zu Berichten gäbe, als hier niedergeschrieben wurde und die Bilder viel Platz einnehmen, strotzt das Buch doch vor wundervoller Anekdoten und Geschichten. Wie etwa der Story um "Pete Townshend's Deep End", deren Konzert in Cannes fast einem Sturm zum Opfer gefallen wäre. Nur zwei Leute glaubten noch das der Sturm sich legen würde: Peter Rüchel und Pete Townshend. Die Prophezeiung des Letzteren: "Don't worry! It's gonna happen. Because it's Peter's day!".
Ja, man sieht, auch über die Grenzen Deutschlands hinaus war der Rockpalast aktiv. Und wo wir von Grenzen sprechen: Wer mit den STRAY CATS 1983 auf der Loreley abtanzen wollte, auch dem wurden keine gesetzt.
Wer mit den Rockpalastmächten aufgewachsen ist, hat keine Chance: Schnell auf den Wunschzettel mit dem Teil, oder, wer nicht warten kann, rein in den nächsten Buchladen. Aufgeschlagen das Teil und los geht’s.
Natürlich auch hier mit den unsterblichen Worten Albrecht Metzgers: Ladies and Gentlemen! German Television proudley presents …"

Epi Schmidt, 13.11.2009

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music