Peter Stuart

Propeller

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 02.02.2002
Jahr: 2001

Links:

Peter Stuart Homepage



Redakteur(e):

Joachim Domrath


Peter Stuart
Propeller, UlfTone Music, 2001
Peter Stuart Lead Vocals, Guitars
Andrew Williams Piano, Guitars, Vocals
Dan Rothchild Bass, Vocals
Davey Farragher Bass, Vocals
Curt Bisquera Drums
Denny Fongheiser Drums
Mark Isham Trumpet
Charles Gillingham Keyboards
Kevin Savigar Keyboards
David Immergluck Guitars
Greg Liesz Guitars
Don Heffington Percussion
Produziert von: Andrew Williams Medium: CD
1. Take Me Back7. Roll Me Over
2. Propeller Girl8. Songs About You
3. Innocence9. Here I Am Here
4. With My Heart In Your Hands10. The Real You
5. Vertigo11. Bring You Back
6. Let's Get Lost

Nach zwei Alben mit seiner Band DOG'S EYE VIEW veröffentlicht Peter Stuart mit "Propeller" seine erste Solo-CD.
Eigentlich ist es seine dritte Solo CD. Alleiniger Songwriter der beiden DOG'S EYE Alben war Peter Stuart. Und Peter macht da weiter, wo er bei den DOGS aufgehört hat: Melodischer Modern Rock/Pop mit viel akustischen Gitarren.
Teilweise weckt "Propeller" Erinnerungen an CAMPER VAN BEETHOVEN.

Die ersten vier Songs Take Me Back, Propeller Girl, Innocence und With My Heart In Your Hands setzen sich wie Parasiten in den Gehörgängen fest. Prächtige Harmonien gepaart mit feinen instrumentalen Arrangements.
Überhaupt nicht nach Hitchcock klingt Vertigo. Ein angenehmer Folk-Rocker, der einem alles andere als das Blut in den Adern gefrieren läßt.
Mit ausgefallenem Trompeten-Arrangement weiß Let's get Lost zu überzeugen. Kein Wunder, bläst doch Mark Isham das Instrument.
Roll Me Over erfreut durch ein wohlig klingendes Piano, guten Gitarren-Sound und schönen Backing-Vocals.

Der Rest der CD ist ohrenfreundlicher Pop/Folk. Das Tempo der Songs nimmt ab, nicht aber deren Qualität. Lediglich der letzte Track Bring You Back ist mir etwas zu kitschig ausgefallen. Die Streicher tragen reichlich dick auf.

"Propeller" ist gelungenes Pop/Rock Album mit Folk Einflüssen. Peter Stuart versteht es, ausgeprägte Harmonien in seine Songs einzubauen. Man kommt nicht umhin, in die Refrains mit einzustimmen.
Klang und Produktion sind sehr gut.

Joachim Domrath, 02.02.2002

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music