Petting

Voilà l'Été


CD-Review

Reviewdatum: 01.01.2000
Jahr: 2006

Links:


Redakteur(e):

Tim C. Werner


Petting
Voilà l'Été, Rodrec Records/Rough Trade, 2006
Malika Ziouech Gesang, Chor, Percussion
Peter Weiss Gitarre, Gesang, Chor
Katy Matthies Orgel, Chor, Percussion
Michell Füstmann Bass, Chor
Tom Petting Schlagzeug, Chor
Medium: CD
1. Tour de France8. L'espoir à côté de moi
2. Toximonie9. La tèlè
3. Je veux danser10. Walmart song
4. An einem hellen Tag11. Paranoid
5. Boys and girls12. Clair à voir
6. Voilà l'Été13. Joker lady
7. Moi et toi14. Tell me now

Weird stuff, guys. Really weird stuff! Den Schock muss ich erstmal verdauen. Eben noch bei OBITUARY und SAMAEL vor der Bühne, vor mir die neusten Outputs solch illustrer (und vor allem lauter) Combos wie IN FLAMES, AMORPHIS, PSYCHOPUNCH und FIREBALL MINISTRY, landete hier eben die neue PETTING.
PETTING? O.K., über den Bandnamen kann man streiten (sexuelle Andeutungen außerhalb dieses Namens bedient die Band jedenfalls nicht), aber die digitalen Informationen dieser Compact Disc haben es wirklich in sich. Was soll das sein? Beat? Pop? Garagen-Rock? Trash? Punk? Keine Ahnung, ich würde sagen von allem ein bißchen.

Das aus drei Damen und zwei Herren bestehende Quintett, im Kern seit 1999 zusammen, besteht aus Teilen der MOBYLETTES und der LEMONBABIES. Da weiss man schon mal grob, wohin die Reise geht.
Der französisch-englisch-deutsche Beatpop der fünf Berliner huldigt seinen Wurzeln im Rock'n Roll-, Garagen- und aufkeimenden Punksound der sechziger und siebziger Jahre, dies jedoch ohne den Bezug zur Jetztzeit zu verlieren.
Die Scheibe macht Spass, versprüht gute Laune und lässt unweigerlich an den Sommer denken (so ja auch der Titel) [Bildungsbürger, frankophiler! Red.]. Für besondere Abwechlung sorgt der Umstand, dass sich Frau Ziouech und Herr Weiss den Gesang teilen (wohl zwei Drittel der Songs werden von der blondgelockten Frontfrau intoniert, den Rest übernimmt der Mann.
Anspieltipps: Der Opener Tour De France, der Titeltrack sowie das fetzige, nicht einmal zweiminütige Paranoid.

Mal was neues, werde ich mir auch live ansehen.
Hier die Tourdaten:
20.02.2006: Jena - Rosenkeller
21.02.2006: Nürnberg - Klüpfel
22.02.2006: Ingolstadt - Café Paradox
23.02.2006: Mainz - Schick & Schön
24.02.2006: CH - Zürich - Helsinki
25.02.2006: CH - Solothurn - Kulturfabrik Kofmehl
26.02.2006: CH - Biel - St. Gervais
27.02.2006: Trossingen - Dot.com
28.02.2006: Offenbach - Rotari
01.03.2006: Gießen - MUK
02.03.2006: Köln - Blue Shell
03.03.2006: Bremen - Lila Eule
24.03.2006: Dresden - Groovestation
25.03.2006: Dresden - "Hutball" im Parkhotel Weisser Hirsch
28.04.2006: Dresden - Neustadtfest

Tim C. Werner, 19.01.2006

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music