Prettiest Eyes

Looks

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 21.03.2015
Jahr: 2015
Stil: Psychedelic Rock/Noise

Links:

Prettiest Eyes Homepage

Prettiest Eyes @ facebook



Redakteur(e):

Ralf Stierlen


Prettiest Eyes
Looks, Aagoo Records, 2015
PachyVocals & Drums
PacoKeyboards
MarcoBass
Produziert von: Prettiest Eyes Länge: 26 Min 18 Sek Medium: CD
01. Out Of Control06. Into Oblivion
02. Get Away07. Not OK
03. LSD08. Alright... I'm Ready To Go
04. The Eye09. Sorry
05. El Huelebicho

Der Dreier PRETTIEST EYES stammt ursprünglich aus San Juan, hat sich jetzt aber in der kalifornischen Metropole Los Angeles niedergelassen. In ihrer Musik verbinden die Jungspunde flirrenden sechziger Jahre Psychedelia Stoff mit einem Schuss Punk, Noise und rohem, kantigem Blues. Das klingt dann mal eher düster bedrohlich (Out Of Control), ungestüm (The Eye) oder wie eine Kreuzung aus Grunge und Garage (Not OK).

Spannend ist dabei die dominierende Rolle der Keyboards, die hier nicht nur atmosphärische Klangflächen ausbreiten dürfen, sondern oftmals auch metallisch, scharfkantig und gar punkig klingen. Gemeinsam mit den eindringlichen Basslinien entstehen so durchaus ebenso verstörende wie magische Momente (Sorry). Gelegentlich strapazieren die Vocals allerdings etwas die Nerven des Hörers – aber das gehört wohl auch zum Gesamtkonzept.

“Looks“ ist eine durchaus interessante Schaffensprobe dieser jungen kalifornischen Wilden, die ihren Platz in der vielfältigen Underground Szene des amerikanischen Psychedelic Rock einnehmen werden, wenn sie ihr hier angedeutetes Potential auch über längere Strecke als diese EP entfalten können.

Ralf Stierlen, 18.03.2015

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music