Purple Hill Witch

Purple Hill Witch

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 04.08.2014
Jahr: 2014
Stil: Doom Metal

Links:

Purple Hill Witch Homepage

Purple Hill Witch @ facebook



Redakteur(e):

Michael Koenig


Purple Hill Witch
Purple Hill Witch, The Church Within Recorrds, 2014
KristianGuitar, Vocals
AndreasBass
ØyvindDrums
Produziert von: Keine Angaben Länge: 47 Min 19 Sek Medium: CD
01. Queen Of The Hill05. The Landing
02. Astral Booze06. Aldebaranian Voyage (Into The Sun)
03. Final Procession07. Purple Hill Witch
04. Karmanjaka

Der 7“-Vinyl-Platte “Alchemy“, seiner bisher einzigen offiziellen Veröffentlichung, ließ das Osloer Dreigestirn PURPLE HILL WITCH vor Wochen das allererste Studioalbum folgen. Der Einfachheit halber wurde es von den Norwegern selbst betitelt.

Die ausschlaggebenden spieltechnischen Einflüsse dieser doom-lastigen Band sind vor allem bei BLACK SABBATH (zudem weist Kristians Gesang deutliche Parallelen zu der Vokalarbeit von Herrn Osbourne auf), aber auch PENTAGRAM und WITCHFINDER GENERAL sowie anderen Metal Acts, die ihre Kreise schon in den 1970er und 1980er Jahren gezogen haben, zu finden. Das Trio hält mit seinem eher traditionell angelegten Material den doom-, aber auch heavy- und stellenweise thrash-metallischen Trade Marks vergangener Jahrzehnte in der Neuzeit die Treue und reichert diese mit aktuellen Sounds an.

PURPLE HILL WITCH machen bei ihrem Albumerstling ziemlich vieles richtig. Wobei man insgesamt aber sagen muss, dass die Nordlichter den Extremen von Doom/Heavy/Thrash Metal im Zuge ihrer Einspielung zu keinem Zeitpunkt nahe kommen. Die Skandinavier erfinden also nichts tatsächlich neu oder erweitern gar Standards. Sie sind demnach also wahrlich keine Revoluzzer oder Grenzgänger in den von ihnen vertretenen Metal-Richtungen. Aber warum sollte das irgendjemanden stören? Eine hervorragende und anspruchsvolle Scheibe ist “Purple Hill Witch“ ohne Zweifel. Die im Grunde melodischen Stücke überzeugen, die spiel- und gesangstechnischen Leistungen allemal und die Produktion ebenso.

Michael Koenig, 26.07.2014

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music