Rated X

Rated X

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 07.11.2014
Jahr: 2014
Stil: Heavy Rock

Links:

Rated X Homepage

Rated X @ facebook



Redakteur(e):

Marc Langels


Rated X
Rated X, Frontiers Records, 2014
Joe Lynn TurnerGesang
Karl CochranGitarre
Tony FranklinBass
Carmine AppiceSchlagzeug
Alessandro del VecchioKeyboards & Hammond
Gastmusiker
Nikolo KotzevGitarre
Daniel PalmqvistGitarre
Produziert von: Alessandro del Vecchio Länge: 61 Min 16 Sek Medium: CD
01. Get Back My Crown07. You Are The Music
02. This Is Who I Am08. Peace Of Mind
03. Fire And Ice09. Maybe Tonight
04. I Don't Cry No More10. On The Way To Paradise
05. Lhasa11. Our Love Is Not Over
06. Devil In Disguise12. Stranger In Us All

Drei von vier Namen der beteiligten Musiker von RATED X rollen dem Musikfan nur so von der Zunge: Joe Lynn Turner (Ex-Sänger von RAINBOW und kurzzeitig auch DEEP PURPLE), Carmine Appice (Ex-Schlagzeuger von VANILLA FUDGE, nun auch bei KING KOBRA aktiv) und Tony Franklin (der Bassist war zusammen mit Appice schon die kongeniale Rhythmus-Sektion bei dem sensationellen Debüt von BLUE MURDER und zuvor auch bei WHITESNAKE aktiv). Einziger nahezu Unbekannter ist Gitarrist Karl Cochran, der bisher vor allen Dingen als Sideman von Ace Frehley in dessen Live-Band aufgefallen ist.

Zusammen haben sie es sich zum Ziel gesetzt, dem guten alten Heavy Rock der Schule DEEP PURPLE, RAINBOW, oder URIAH HEEP wieder ein wenig „frisches“ Blut zuzuführen. Und das gelingt ihnen auf dem selbstbetitelten Debüt sehr gut. Für die zu dieser Art von Musik gehörenden Hammond- und Orgel-Sounds sorgt dabei Produzent Alessandro del Vecchio (HARDLINE). RATED X legen dann auch direkt mal los wie die Feuerwehr und zelebrieren mit den beiden eröffnenden Titeln Get Back My Crown und This Is Who I Am einen mörderisch groovenden, harten Rock, wie er den Fans des Genres schon etwas länger nicht mehr in dieser Qualität geboten wurde.

Auch danach lassen die fünf Musiker dem Hörer kaum Zeit, um zum Durchatmen zu kommen. I Don’t Cry No More ist ein potenzieller Hit für Classic Rock-affine Radiostationen, Lhasa erinnert nicht nur wegen des Fretless Bass-Sounds von Franklin an BLUE MURDER-Songs wie Valley Of The Kings (wer da wohl hinter steckt?) und befriedigt die Freunde epischer Song-Strukturen. Zudem kann hier Cochran sehr schön seine Qualitäten als Solist unter Beweis stellen. Wie man generell festhalten muss, dass der Saiten-Hexer die positive Überraschung des Albums ist. Das liegt natürlich daran, dass man von den anderen Dreien (Vieren, wenn man del Vecchio mitzählt) wusste, was sie drauf haben. Aber Cochran weiß mit lässigen Riffs, coolen Soli und der nötigen Zurückhaltung zu überzeugen.

RATED X sind für mich eine der positiven Überraschungen des Jahres im Bereich Heavy Rock/Classic Rock. Das Album ist bis auf das etwas zu flache You Are The Music und zwei eher solide Songs wirklich sehr gelungen ausgefallen und wird Freunden dieser Art Rock-Musik sicherlich einige sehr angenehme Stunden bereiten. Turner singt wie immer sehr gut – seine Stimme scheint nicht zu altern. Die Rhythmus-Fraktion ist über alle Zweifel erhaben und rechtfertigt ihren guten Ruf hier noch einmal. Und Gitarrist Cochran bereitet mit seinem Spiel auf diesem Album viel Freude. Dazu noch der sehr gute Sound und die entsprechenden Tasten-Beiträge von del Vecchio und schon hat man ein sehr rundes Rock-Album, das sich nicht vor den anderen gegenwärtigen auch prominenterer Bands aus dem Genre verstecken muss.

Marc Langels, 05.11.2014

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music