Ray Wilson

Chasing Rainbows

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 19.04.2013
Jahr: 2013
Stil: Rock, Pop

Links:

Ray Wilson Homepage

Ray Wilson @ facebook

Ray Wilson @ twitter



Redakteur(e):

Michael Koenig


Ray Wilson
Chasing Rainbows, Jaggy D, 2013
Ray WilsonVocals, Acoustic Guitar
Ali FergusonLead Guitar, Acoustic Guitar, Lead Vocals on Track 07, Backing Vocals
Darek TarczewskiPiano, Fender Rhodes Mark 1, Yamaha SK 20, Korg Polysix, Moog Opus 3, Nord Lead
Ashley MacMillanDrums, Percussion
Lawrie MacMillanBass, Backing Vocals
Steve WilsonBacking Vocals, Acoustic Guitar
Barbara SzelagiewiczViolin
Alicja ChrzaszczViolin
Sebastian SchlechtViola
Philipp ThimmCello
Marcin KajperSaxophone
Marie-Claire SchlameusCello on Track 11
Peter HoffAdditional Keyboards, Programming
Mara SimpsonVocals on Track 09
Produziert von: Henne Mueller & Philipp Lorenz Länge: 53 Min 25 Sek Medium: CD
01. Take It Slow07. Rhianne
02. Easier That Way08. She's A Queen
03. Follow The Lie09. Whatever Happened
04. Shouting In My Sleep10. I See It All
05. Wait For Better Days11. The Life Of Someone
06. She Don't Feel So Loved12. No Dreams Are Made Of This

Ray Wilson (ex-STILTSKIN, ex-GENESIS) ist heuer seit zwanzig Jahren im Musikzirkus zugange. Jetzt hat er, vielleicht sogar zur Feier des Erreichens dieser Marke, sein viertes Soloalbum “Chasing Rainbows“ eingetütet.

Der Schotte setzt auch diesmal im Wesentlichen auf einen Zirkel ihm vertrauter Musiker und Musikerinnen, mit denen er auch seine Konzerte bestreitet. Verstärkt wird diese Truppe, je nach Bedarf, mittels externen Personals. Dieses Team lässt den Albumtracks in der Schnittmenge zwischen Rock, Pop, Blues, Singer-Songwriter-Material und Klassikelementen, in Kombination mit künstlichen Klängen, denn auch das größtmögliche Maß an Sorgfalt und Respekt angedeihen. Die melodischen Songs, die durch die Bank Ohrwurmcharakter besitzen, profitieren natürlich von dieser, ihnen entgegengebrachten Professionalität.

Die beiden deutschen Klangspezialisten Henne Mueller und Philipp Lorenz sorgen in Zusammenarbeit mit Mixer Yogi Lang (bekannt von den deutschen Prog Rockern RPWL) für einen richtig schön fetten Sound.

“Chasing Rainbows“ eignet sich bestens zum Entspannen und Ruhe finden. Konzentriertes und aufmerksames Zuhören ist dennoch erlaubt.

Michael Koenig, 24.03.2013

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music