Rebel Storm

Stormin' South

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 09.12.2001
Jahr: 2001

Links:


Redakteur(e):

Joachim Domrath


Rebel Storm
Stormin' South, Eigenvertrieb, 2001
Billy Moss Guitars, Vocals
Pat Moss Guitars
Don Swensen Bass, Vocals
Bobby Nesbitt Drums
Joe Riggio Slide Guitar
Robert Lovy Keyboards (Last True Believers)
Produziert von: Rebel Storm Länge: 51 Min 02 Sek Medium: CD
1. Talkin' 'Bout Love (5:34)6. The Way I'm Livin' (5:17)
2. Mississippi Moon (4:35)7. Bad Girl (4:55)
3. Good Times (3:32)8. Gatorville (5:16)
4. Takin' All I Can (2:48)9. Drinkin' Muddy Water (3:00)
5. What Your Lovin' Means (4:15)10. Last True Believers (11:50)

Freunde des klassischen Southern Rock aufgepaßt!
REBEL STORM liefern mit "Stormin' South" ihre Debüt CD ab.
Und die CD hat wirklich alles, was das Southern Rock Herz begehrt. Twin Guitars, powernde Drums und knackiger Bass.

REBEL STORM erfinden den Southern Rock nicht neu. Nahezu Einflüsse aller klassischen Südstaaten Rocker lassen sich hier entdecken.
So erinnern Talkin' 'Bout Love, Mississippi Moon und Good Times an die ALLMAN BROTHERS.
Pat und Billy Moss duellieren sich gekonnt mit ihren Gitarren um die Wette. Der Gesang kommt sauber, mit dem typischen Southern Flair.

LYNYRD SKYNYRD lassen auf Takin' All I Can und The Way I'm Livin' grüßen. Zwei dynamische Rocker mit feinen Heavy Gitarren und schweißtreibendem Rhythmus.

Die Ballade What Your Lovin' Means, mit ihren singenden Gitarren, geht mächtig ins Ohr. MARSHALL TUCKER meets THE OUTLAWS.

Bad Girls ist ein weiterer kraftvoller Rocker mit gediegenem Satzgesang und prägnanter Melodie.
Mit Gatorville präsentieren die Vier einen schön swampigen Cajun Southern Song, wie ihn John Fogerty nicht besser hingekriegt hätte, während Drinkin' Muddy Water auch dem legendären Elvin Bishop zur Ehre gereicht hätte.

Mit der schönen, fast 12-minütigen Southern-Ballade Last True Believers, klingt das Album aus. Das hört sich an wie ein Mix aus Lonesome Guitar und Free Bird.

"Stormin' South" ist ein gelungenes Southern Rock Album. Alle zehn Songs überzeugen durch die kraftvollen und melodischen Gitarren und den guten Sängern Don Swensen und Billy Moss.
Für Southern Rock Fans ist REBEL STORM's Debüt CD ein Muß.

Joachim Domrath, 09.12.2001

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music