Red Button

Immortal

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 27.03.2008
Jahr: 2007

Links:

Red Button Homepage



Redakteur(e):

Thorsten Philipp


Immortal, Eigenvertrieb, 2007
JuleGesang, Gitarre
SimonBass
HeinziGitarre
ToffiSchlagzeug
Produziert von: Louis La Peru Länge: 12 Min 27 Sek Medium: CD
01) Immortal04) Keep On Running
02) Money In Return05) Don´t Care
03) Everest

12 Minuten für die Unsterblichkeit?

Ein hehres Ziel. Und meist auch ein weiter Weg. Doch der erste kleine Schritt ist getan: RED BUTTON legen eine EP mit dem vielversprechenden Namen "Immortal" vor.
Die vier jungen Leute aus dem Raum Regensburg haben sich dem Punkrock verschrieben. Und sie machen dabei keine Gefangenen. Fünf Songs, keiner sprengt die 3-Minuten-Grenze (ok, einer mit 3:01) und dabei frisch und frei gerade aus. In die Fresse würde man sagen, wenn das nicht schon so abgedroschen klänge.

Nein, was RED BUTTON hier abliefern ist richtig gut. Unaufhörlich wippt der Fuß, respektive nickt der Kopf, des Rezensenten. Aber kaum, dass man sich versieht, sind die 12 Minuten auch schon wieder rum. Scheiße, Musik alle, Review noch nicht fertig! Was tun? Rüber zur Anlage und nochmals "Play" gedrückt. Und so geht das schon eine ganze Weile. EP halt. Da wird rezensieren richtig zur Arbeit. Ein dickes Plus allerdings, die Songs nutzen sich auch beim wiederholten Durchlauf nicht ab. Gutes Material eben. Sauberes Songwriting.
Und dieses Songwriting geht laut Booklet auf das Konto der gesamten Band. Solche Sätze liest man in der Regel gerne, bescheinigt es Jule und ihren Jungs doch als Kollektiv zu funktionieren. Trotzdem kann man getrost die Wette eingehen, dass viele Ideen von Gitarrist Heinzi beigetragen wurden. (Ist es nicht?) Jedenfalls bestimmt der Saitenmann mit seinem Spiel die Geschwindigkeit und Aggressivität der Songs. Unterstützt von einer anständigen Schlagzeugarbeit. Aber was schreib ich, das zeichnet nun mal Punkrock aus.

Was bleibt?
1) Der Gang zur Anlage. Musik schon wieder alle. 2) Beantragung von Kilometergeld. 3) Eine dicke Empfehlung. RED BUTTON haben mit "Immortal" ein tolles Scheibchen vorgelegt. Leider nur eine EP, aber als Appetithäppchen taugt das Ding allemal und macht Lust auf mehr. Und vielleicht wächst ja eines Tages auch mal ein richtiges Album rüber.

Thorsten Philipp, 27.03.2008

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music