Red Hot Chilli Pipers

Blast (Live)

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 19.04.2010
Jahr: 2010
Stil: Bagrock

Links:


Redakteur(e):

Martin Schneider


Red Hot Chilli Pipers
Blast (Live), REL Records, 2010
Stuart CassellsBagpipes
William ArmstrongBagpipes
Kevin MacDonaldBagpipes
Steven GrahamSnare Drum, Percussion
Malcolm McEwanMarching Toms, Percussion
Gregor JamesElectric Guitar, Bass Guitar
Chris RussellPiano, Synth, Organ
Steven BlackDrums
Guests:
Stevie LawrenceBass Guitar, Bouzouki
Chris PughTrombone
Leon ThorneSaxophone
Douglas WestTrumpet
The Kintyre Schools Juvenile Pipe Band
Produziert von: Neil Ross & Stuart Cassels Länge: 70 Min 34 Sek Medium: CD
01. Alzo sprach Zarathustra / Crooked Bridge09. Highland Cathedral
02. Jack and Barney's Chopsticks / La Boum10. The Lost
03. Celtic Bolero11. You're The Voice / Chilli Time
04. Smoke On The Water / Thuderstruck / The Fourth Floor12. Sexy Lexy / Lexy MacAskill
05. Jazz Badger / The Lochaber Badger13. We Will Rock You / Eye Of The Tiger / Clumsy Lover
06. Clocks14. Rory Mac Leod Molly's Jig / The Famous Baravan
07. Pig Jigs / Price Of The Pig15. Teardrop / Brenda Stubberts I'll Give You Something To Cry For
08. Hills Of Argyll16. Little Drummer Boy

Das Rockmusik und Sackpfeifen sich nicht gegenseitig ausschließen wissen wir spätestens seit das Instrument vor allem durch die Mittelalter- und Folkrock-Szene endgültig salonfähig gemacht wurde. Selbst Puristen wie AC/DC standen die archaischen Klänge gut zu Gesicht. Remember: It's a long way to the top if you wanna Rock 'n' Roll.

Eine ganz heiße Kiste sind die RED HOT CHILLI PIPERS. Das Konzept ist genau so genial einfach, wie einfach genial. Man nehme eine kraftvolle Pipeband, verstärke sie durch Gitarre, Bass und Schlagzeug und packt sich ein Repertoire drauf, dass neben Folktraditionals im Rockgewand, Rockklassiker im Sackpfeifensound umfasst.

Live funktioniert das hervorragend, wie ich beim 'Beat the drum'-Festival am Loch Ness eindrucksvoll miterleben durfte, wo die RED HOT CHILLI PIPERS 20.000 RUNRIG-Fans den strömenden Dauerregen für eine Weile vergessen ließen.

Vorliegendes Livealbum wurde 2008 im Old Fruitmarket in Glasgow mitgeschnitten und präsentiert die PIPERS in Bestform. Der Traditional-Anteil ist zwar etwas hoch ausgefallen, aber durch die energische Darbietung kommen selbst dabei Rockfans auf ihre Kosten, die mit schottischer Pipemusic ansonsten nicht all zu viel anfangen können.

Dazu gibt es unter anderem Stücke von AC/DC, DEEP PURPLE, QUEEN und SURVIOR in gleichermaßen aufregenden wie stimmigen Pipearrangements, die den rockigen Originalen in nichts nachstehen. Als ob das nicht schon für ein abwechslungsreiches Showprogramm reichen würde entführt eine Bläsersektion den Hörer für kurze Zeit in jazzige Regionen.

"Blast" ist ein perfekter Tonträger um sich mit den RED HOT CHILLI PIPERS vertraut zu machen und sich Lust auf ein Konzert mit der originellen Showband zu holen.

Martin Schneider, 18.04.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music