Red Sun Revival

Identities

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 27.08.2015
Jahr: 2015
Stil: Gothic Rock

Links:

Red Sun Revival Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Red Sun Revival
Identities, Echozone/BOB-MEDIA, 2015
Rob LeydonVocals, Keyboards, Clean Guitar
Matt HelmRhythm Guitar, Lead Guitar
Panos TheodoropoulosBass
Christina EmeryElectric Violin, Backing Vocals, Additional Vocals on Tracks 02 & 08
Simon RippinDrums
Sam MorrisonKeyboards & Additional Keyboards Track 08
Produziert von: Stephen Carey Länge: 52 Min 14 Sek Medium: CD
01. Premonition06. In Your Name
02. Echoes07. Mistakes (Album Version)
03. Four Walls08. The Condemned Part I
04. The Reckoning09. The Condemned Part II
05. Fade In Time10. The Awakening

RED SUN REVIVAL aus London brachten 2012 ihr erstes Album "Running From The Dawn" heraus. 2014 ließen sie diesem die EP “Embers” folgen. Vor nicht allzu langer Zeit erschien mit “Identities” Studioalbum Nummer zwei, das wir uns ausführlich zu Gemüte führen konnten.

Diese, produktionstechnisch (wie der Vorgänger) erneut von Steve Carey betreute, Einspielung erscheint bei dem BOB-MEDIA-Sublabel Echozone. Die plattenfirmenlosen Tage sind demnach also endlich gezählt.

Die zehn Stücke (neun bisher ungehörte Songs und ein neu eingesungener Remix der 2014er Single Mistakes) leben von den stilistischen Merkmalen der Richtungen Gothic Rock, Gothic Pop, Wave, Independent Rock, Independent Pop und Folk. Sie sind sehr von der Gitarre geprägt und haben obendrein orchestrale Einschübe zu bieten. Als Gastmusiker stehen diesmal der Schlagzeuger Simon Rippin (THE NEFILIM, THE EDEN HOUSE und andere) und der Keyboarder Sam Morrison auf der Beteiligtenliste.

Im Großen und Ganzen kann festgestellt werden, dass “Identities” sehr vieles mit "Running From The Dawn" gemeinsam hat. Dementsprechend lassen sich die das neue Werk charakterisierenden Informationen dem Bewertungstext zum Albumerstling von RED SUN REVIVAL entnehmen.

Michael Koenig, 07.08.2015

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music